/Tech

Das erwartet euch auf der Google-Entwicklerkonferenz I/O 2017

Benedikt Plass-Fleßenkämper 17.05.2017

Von Android O über Home bis hin zu Andromeda: Es gibt viele Spekulationen, was Google auf seiner kommenden Entwicklerkonferenz I/O zeigen könnte. WIRED fasst zusammen, welche Produktvorstellungen und Enthüllungen als wahrscheinlich gelten.

Wird Google Android einstellen und durch ein neues Betriebssystem ablösen? Will der Suchmaschinenkonzern eine neue leistungsfähige Virtual-Reality-Brille veröffentlichen und Werbebannern mit einem eigenen Adblocker den Kampf ansagen? Noch ist in weiten Teilen ungewiss, was Googles Entwickler und Manager heute Abend ab 19 Uhr deutscher Ortszeit und in den kommenden zwei Tagen im kalifornischen Mountain View genau zeigen werden. Wir geben trotzdem einen Ausblick, was von der Google I/O 2017 zu erwarten ist.

Google wird auf der I/O 2017 sein neues Betriebssystem Android O vorstellen

Android O als Nougat-Nachfolger
Google wird einen Nachfolger zu Android Nougat vorstellen, das ist sicher. Der eigenen Namensnomenklatur entsprechend folgt auf Android N somit Android O, dessen Developer Preview Google Ende März veröffentlichte. Wofür das „O“ steht, ist bislang unklar. The Verge spekuliert, dass Android O voll ausgeschrieben Android Oreo, Oatmeal oder Orange Sorbet heißen könnte. Deutlich sicherer sind einige Features der neuen Betriebssystem-Version: Zum Beispiel soll die Audioqualität über Bluetooth deutlich besser und die Akkulaufzeit von Smartphones verlängert werden.

Android + Chrome OS = Andromeda?
Schon 2015 machte die Runde, dass Google seine Betriebssysteme Android und Chrome OS verschmelzen möchte. Das ist bislang nicht geschehen. Mit Andromeda könnte Google dieses Vorhaben laut hartnäckiger Gerüchte noch dieses Jahr umsetzen. Falls diese stimmen, könnte Android 8.0 in Andromeda aufgehen. Die Symbiose aus Android und Chrome OS liefe nicht nur auf Smartphones und Tablets, sondern ebenso auf Desktop-Computern und Notebooks.

Chrome mit Adblocker
Angeblich plant Google einen fest integrierten Adblocker für seinen Browser Chrome. Das Wall Street Journal behauptet, dass der Werbeblocker nicht alle, sondern nur gewisse Anzeigen ausfiltern soll. Die I/O 2017 wäre ein guter Zeitpunkt für Google, um sein Adblocker-Konzept im Detail vorzustellen.

Google veröffentlicht seine Antwort auf Apples Siri demnächst für zahlreiche aktuelle Android-Smartphones

Google Assistant
Bislang gab es den Google Assistant nur für die hauseigenen Pixel-Smartphones. Google kündigte schon Ende Februar an, den Siri- und Alexa-Konkurrenten für andere Android-Phones veröffentlichen zu wollen. Bloomberg berichtet jüngst, dass auf der I/O die Ankündigung einer App-Version für iPhones erfolgen soll. Und nicht nur das: Dem Bericht zufolge will Google seinen Sprachassistenten unter anderem in Kaffeetische integrieren. Zudem werden Volvo, Audi und andere Autohersteller, die das neue Android für Autos einsetzen, die Assistant-App an Bord haben.

Android kommt für Autos
Apropos Autos: Google will weiter in den Fahrzeug-Sektor vordringen. Dieses Vorhaben scheint den Kaliforniern zu gelingen: Audi und Volvo gaben im Vorfeld der I/O bekannt, dass sie eine spezielle Fassung von Android in ihre Autos integrieren werden. Fahrer und Beifahrer können mit der überarbeiteten Version des Betriebssystems nicht nur wie bei Android Auto das Entertainment-System bedienen, sondern unter anderem auch ihre Sitze, die elektrischen Fensterheber oder die Klimaanlage.

Android Wear und Android TV
Android überall: In Set-Top-Boxen, smarten Fernsehern und Smartwatches steckt das Google-Betriebssystem ebenfalls drin. Dementsprechend gehen wir davon aus, dass Google auf der I/O auch eine neue Fassung der OS-Derivate präsentieren wird.

Virtual Reality
Wie schon auf der I/O 2016 könnte Google auch auf seiner diesjährigen Entwicklerkonferenz Virtual Reality thematisieren. Nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr die VR-Plattform Daydream vorstellte, soll dieses Jahr neue Hardware folgen. Wie Variety berichtet, will Google auf der I/O 2017 eine Highend-Brille vorstellen, die ohne Smartphone oder Computer funktioniert. Andere Quellen spekulieren, das neue Standalone-Konzept könnte Virtual Reality und Augmented Reality vereinen.

Hier könnt ihr heute Abend ab 19 Uhr die Keynote der Google I/O 2017 im Livestream mitverfolgen.

Jetzt WIRED Member werden und mit uns in die Zukunft starten!

Mit im Paket: 4 Magazin-Ausgaben im Jahr und der Member-Zugang zu exklusiven Inhalten auf WIRED.de sowie weitere Vorteile nur für Member.

Member werden