/SpaceX

NASA-Video: Astronauten testen die Crew Dragon von SpaceX

WIRED Staff 07.11.2018 Lesezeit 3 Min

Astronauten der NASA sollen schon bald erstmals an Bord einer Raumkapsel von SpaceX ins All fliegen. Jetzt haben sie begonnen, sich mit der Steuerung und den firmeneigenen Raumanzügen vertraut zu machen.

Wie gut sitzt es sich im SpaceX-Raumanzug in der Dragon-V2-Raumkapsel – auch Crew Dragon genannt –, sind die Displays mit und ohne Visier lesbar und kommt man überall gut heran? Diese und viele andere Fragen sollen die beiden NASA-Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley in ersten Tests des neuen Raumfahrzeugs beantworten. Denn schließlich wurde das Vehikel von den Ingenieuren von Grund auf neu konzipiert – und hat nur wenig mit dem Space Shuttle oder der russischen Sojus gemein. Dennoch müssen die Astronauten die Dragon V2 alsbald verstehen und beherrschen. Denn schon im Juni 2019 sollen sie damit ihren ersten Flug unternehmen.

Die Übungen der NASA, die in einem kurzen Video dokumentierten wurden, dienen aber nicht nur dazu, die Nutzbarkeit des Raumfahrzeuges auszutarieren, sondern auch die Tragbarkeit der von SpaceX designten Fluganzüge zu erproben. Die Raumanzüge, laut Elon Musk sowohl auf Funktionalität als auch auf stilsicheres Auftreten hin entwickelt, sollen beim Flug mit der Kapsel getragen werden. Sie schützen den Träger vor Hitze, Kälte und einem möglichen Druckverlust. Für den Außeneinsatz sind sie aber nicht gedacht.

Im Januar startet schon der unbemannte Flug

SpaceX selbst hat in Erwartung des bemannten Einsatzes auch ein Schiff namens Go Searcher vorbereitet. Das soll die Astronauten samt Kapsel nach der Rückkehr zur Erde aus dem Atlantik fischen. Dabei wurde nun bei ersten Manövern geprobt, wie die Mannschaft die Dragon V2 am besten aus dem Wasser hebt. Ebenso wurden eine Radarkuppel und ein Hubschrauberlandeplatz auf dem Deck montiert. Letzterer soll in Notfällen helfen, verletzte Astronauten mit einem Helikopter direkt ins Krankenhaus zu transportieren.

Vor dem bemannten Flug wird bereits im Januar 2019 ein unbemannter Probestart zur ISS durchgeführt. Hierbei soll die Kapsel automatisch an die ISS andocken, für zwei Wochen angedockt bleiben und dann einen selbstständigen Wiedereintritt in die Erdatmosphäre vornehmen. Damit hat SpaceX seinen Konkurrenten Boeing geschlagen. Dessen Starliner-Kapsel soll ebenso von der NASA genutzt werden aber wird seine Probeflüge erst im März und August 2019 vornehmen.