/Design

15 Instagrammer für den Nerd in euch

Michael Förtsch 23.12.2016

Instagram ist ein Ort der Selbstdarstellung. Doch es geht auch anders: Unter der stylischen Hochglanzoberfläche aus Selfies und Essensbildern bietet das Netztwerk unzählige faszinierende Fotosammlungen, mit denen man seinen inneren Nerd für Stunden beschäftigen kann. Wir stellen 15 Instagrammer vor, die ihre Feeds nicht zum Posen nutzen, sondern sie zu virtuellen Museen und Kuriositätenkabinetten umfunktioniert haben.

 

Ein von Johnny (@sgtbananas) gepostetes Foto am

@sgtbananas
Die Fotos von Johnny Wu lassen das Herz von Film-, Comic- und Superhelden-Fans bis in den Himmel schlagen. Der Fotograf und Spielzeugsammler inszeniert mit seinen Actionfiguren Szenen, die nicht nur spektakulär ausehen, sondern auch so manche Nerdfantasie wahr werden lassen. Bei @sgtbananas kämpft Deadpool gegen den Terminator, gibt Bruce Lee den Turtles Kung-Fu-Unterricht und halten Yoda und Gandalf ein Schwätzchen.

@neontalk
Spätestens seit Stranger Things und Kung Fury ist klar, dass die 80er das beste Popkultur-Jahrzehnt waren. Viele können nicht genug bekommen von der Nostalgiewelle. Wer dazu gehört, der dürfte bei @neontalk für lange Zeit lächelnd herumscrollen. Dort werden Werbeanzeigen, TV-Schnippsel und Fotos von Gadgets, Computern, Videospiel-Konsolen und den damaligen Zukunftsvisionen gesammelt.

 

Ein von James Ball (@docubyte) gepostetes Foto am

@docubyte
James Ball ist Art Director beim Londoner Designstudios INK. Für sein privates Fotoprojekt lichtet er Oldie-Computer wie den IBM 1401, 80er-Gadgets wie den Parker Brothers Merlin oder auch alte Raumanzüge ab. Diese setzt er vor farbigen Hintergründen in Szene und lässt sie durch digitale Nacharbeitung in fabrikneuer Optik erstrahlen.

@coffeecupsoftheworld
Der morgendliche Coffee-to-go ist eine kleine Umweltsünde. Doch die Pappbecher zum Mitnehmen können auch echte Design-Kunstwerke sein, wie @coffeecupsoftheworld beweist. Der Account sammelt und zeigt ausschließlich Fotos von Kaffeebechern, meist von kleinen Cafés rund um die Welt.

@dailyoverview
Die Aufnahmen bei @dailyoverview zeigen die Welt von oben. Sie lassen einen die Geometrie der modernen Vorstädte erkennen, die Anarchie der lateinamerikanischen Favelas oder schlicht die Strukturen der Natur, die sich Bergmassiven und Wüsten spiegeln. Benjamin Grant durchkämmt dafür stetig Datenbanken mit Satelliten- und Flugzeugaufnahmen und veröffentlicht täglich ein neues Foto.

 

Ein von LABELS! (@labeltime) gepostetes Foto am

@labeltime
Von der Hose über den Pullover und das Sakko bis hin zum T-Shirt oder Damenslip – auf @labeltime kuratiert die Vintage-Liebhaberin Dana Cohen Marken-Einnäher in allen Arten von Klamotten. Dabei entsteht nicht nur eine sonderbare Bildersammlung, sondern eine ebenso skurrile wie kreative Fundgrube an Logos, in der sich Design- und Typographiebegeisterte verlieren können.

 

Ein von GE (@generalelectric) gepostetes Foto am

@generalelectric
Als einer der größten Konzerne der Welt ist General Electric nicht unbedingt ein kurioses Social-Media-Fundstück. Der Instagram-Account des Unternehmens begeistert dennoch. Dort finden sich traumhafte Aufnahmen von riesigen Generatoren, supergekühlten Kryo-Elektromagneten und übermannsgroßen Triebwerken ebenso wie auch schräge Lauffahrzeuge und Robo-Experimente aus dem vorigen Jahrhundert. Supersexy Technik.

@officesnapshots
Ist es nicht wunderschön, wenn durchdachte Architektur, gutes Design und der perfekte Job zusammenkommen? Genau dieser Gedanke steht hinter @officesnapshots, das Bilder von ebenso stylischen wie funktionalen Büros bei Start-ups und etablierten Unternehmen zusammenträgt, in denen man einfach gerne arbeiten würden. Wer und was hinter deren Gestaltung steht, erfährt man im dazugehörigen Blog.

@amazing.setups
Ein Computer ist heute nicht mehr einfach nur ein Stück Technik, sondern Teil des Arbeitsalltags, der Freizeit und des gesamten Lebens. Ihn einfach lieblos auf einen Tisch zu stellen, ist daher für viele nicht mehr denkbar. Er muss sich so präsentieren, dass man gerne mit ihm Zeit verbringt. @amazing.setups zeigt, wie elegant, einladend oder einfach nur cool das aussehen kann.

@itsabandoned
Verlassene Orte haben etwas an sich, dass viele in ihren Bann zieht. Nicht wenige machen deswegen das Erforschen und Dokumentieren verfallener Kirchen, leerstehender Herrenhäuser oder aufgegebener Autobahnraststätten zu ihrem Hobby. @itsabandoned zeigt die fotografischen Dokumente der Ästhetik des Verfalls.

 

Ein von NASA Goddard (@nasagoddard) gepostetes Foto am

@nasagoddard
Das Goddard Space Flight Center ist bei der NASA für den unbemannten Raumflug zuständig. Also jenes Labor, das das Weltraumteleskop Hubble, das EOS-Programm und viele weitere Projekte ohne Besatzung kontrolliert. Entsprechend finden sich auf dem Instagram-Account packende Bilder von kosmischen Nebeln, unseren Nachbarplaneten, fernen Galaxien und der Konstruktion des neuen James-Webb-Teleskops. Ein Muss für alle, die der Kosmos fasziniert.

 

Ein von @thingsifoundinrecords gepostetes Foto am

@thingsifoundinrecords
Jeff Ogiba ist Inhaber eines Musikgeschäfts in Brooklyn und kauft immer wieder Schallplatten an, die schon durch dutzende Hände gegangen sind. Beim Organisieren und Katalogisieren der Vinylscheiben findet er immer wieder Kuriositäten, die die Vorbesitzer in den Hüllen zurückließen. Darunter Postkarten an die verflossenen Liebschaften, Pin-up- und Familienfotos, Zeitungsausschnitte und anderes, das intime Einblicke ins Leben eines Fremden gewährt.

@thingsorganizedneatly
Alles muss seine Ordnung haben, tut es aber leider nur selten. Glcüklicherweise klaubt der Instagrammer @thingsorganizedneatly herrlich befriedigende Bilder für Ordnungsfanatiker zusammen. Sie zeigen nach Farbe sortierte M&Ms, aufgeräumte Schreibtische, fein säuberlich gestapelte Klopapierrollen, präzise installierte Rohrsystemen oder auch in Einzelteile zerlegte Motoren.

 

Ein von HandDryers (@handdryers) gepostetes Foto am

@handdryers
Es gibt viele Dinge des Alltags, die wir einfach als selbstverständlich hinnehmen und kaum beachten. Handtrockner und Handtuchspender in öffentlichen Toiletten gehören dazu. Ebendiese werden von @handdryers deswegen schon seit 2011 mit großer Ausdauer und Präzision dokumentiert. Seien es nun moderne Dyson Airblades, klassische Edelstahl-Heißluftpuster, ihre günstigeren Plastikbrüder oder einfache Papierrollenhalter.

@gamer.ink
Videospiele, Comics und Animes sind nicht nur bloße Unterhaltung, sondern für viele eine Leidenschaft, die ihr Leben prägt. Darum lassen sich viele nicht den Namen des Partners auf den Arm tätowieren, sondern Super Mario, das Tri-Force aus der Zelda-Reihe oder Son-Goku. Wie imposant und bezaubernd das aussehen kann, zeigen mittlerweile Tausende Bilder bei @gamer.ink.

Jetzt WIRED Member werden und mit uns in die Zukunft starten!

Mit im Paket: 4 Magazin-Ausgaben im Jahr und der Member-Zugang zu exklusiven Inhalten auf WIRED.de sowie weitere Vorteile nur für Member.

Member werden