/Business

Model 3: Tesla verfehlt erneut sein Produktionsziel

WIRED Staff 03.04.2018 Lesezeit 2 Min

Erneut verfehlt Tesla die selbst gesetzten Produktionsziele beim Model 3. Elon Musk scherzt indes auf Twitter über die mögliche Pleite seines Automobilkonzerns — die einige Analysten bereits vorhersagen.

Inzwischen produziert Tesla pro Woche 2000 Stück seines massentauglichen Model 3. Das geht aus einer internen E-Mail von Firmengründer Elon Musk hervor, die laut The Verge mehreren Nachrichtenportalen vorliegt. Während Musk diese Stückzahl als Grund zum Feiern bezeichnet, fällt das Unternehmen damit erneut unter seine Zielsetzungen: Eigentlich wollte Tesla bis Ende März 2018 2500 Model 3 pro Woche produzieren.

Teslas Probleme schlagen sich inzwischen auch immer mehr im Aktienkurs nieder: Ein Wertverlust von 22 Prozent im März war gefolgt von einem Minus von weiteren 4,65 Prozent in Reaktion auf einen Aprilscherz von Elon Musk, der per Twitter von der Pleite seines Unternehmens berichtet hatte. Damit ist der Elektroautohersteller erneut weniger wert als Ford. Einige Analysten erwarten sogar eine Insolvenz des Unternehmens. In diesem Jahr kann es weiterhin nicht die versprochenen und vorbestellten Fahrzeuge liefern, die es in die Gewinnzone bringen sollten.

Selbst das Ziel von 2500 Fahrzeugen pro Woche war bereits angepasst: Ursprünglich hatte Tesla zum Ende des ersten Quartals 5000 Fahrzeuge pro Woche produzieren wollen. Dieser Meilenstein wurde nach vielen Problemen auf die Jahresmitte verschoben.