/Tech

Waymos fahrerlose Taxis sollen noch in diesem Herbst starten

WIRED Staff 04.10.2017

Die Google-Tochter Waymo könnte seinen Ridesharing-Service mit autonomen Autos noch in diesem Herbst starten. Medienberichten zufolge hält das Unternehmen die dafür notwendige Technologie für ausgereift.

Das Portal The Information berichtet unter Berufung auf zwei unternehmensnahe Quellen, dass Waymo sich auf den Start des ersten kommerziellen Ridesharing-Services mit selbstfahrenden Fahrzeugen vorbereitet. In wenigen Wochen könnten demnach die ersten Taxis, die ganz ohne Sicherheitsfahrer auskommen, auf den Straßen eines Vorortes von Phoenix in Arizona ihre Fahrgäste transportieren.

 

Wie aus dem Bericht hervorgeht, soll Google-Gründer und Alphabet-Chef Larry Page den Druck auf Waymo und dessen CEO John Krafcik zuletzt erhöht haben — die hauseigene Selbstfahr-Technologie soll so schnell wie möglich als fertiges Produkt in Serie gehen. Bereits Ende des vergangenen Jahres hätte das Projekt starten können, wäre die Zusammenarbeit mit dem Autobauer Ford nicht gescheitert.

Eine Garantie, dass Waymo den ehrgeizigen Zeitplan einhalten wird, gibt es nicht. Ob das autonome Taxinetz wirklich in den nächsten Wochen beziehungsweise spätestens im Frühjahr 2018 an den Start geht, muss sich nun zeigen. Zuletzt stand Waymo aufgrund eines Rechtsstreits in den Schlagzeilen: Wie wird berichteten, verlangt Waymo 2,6 Milliarden Dollar von Uber, da Anthony Levandowski bei seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen vertrauliche Informationen zu der Selbstfahr-Technologie mitgenommen und verwendet haben soll.