/Mobility

VWs neues Elektroauto hat kein Lenkrad

WIRED Staff 20.02.2018 Lesezeit 2 Min

Volkswagen hat eine Studie zu einem weiteren Elektroauto vorgestellt. Der I.D. Vizzion kommt ohne klassische Bedienelemente wie Lenkrad oder Gaspedal aus und soll eine Motorenleistung von 302 PS haben.

Das Modell des I.D. Vizzion soll im kommenden März auf dem Automobilsalon in Genf der Öffentlichkeit präsentiert werden. Bei dem Wagen handelt es sich bereits um das vierte Gefährt der I.D.-Reihe, die alle auf einem elektrischen Antrieb basieren. Der I.D. Vizzion dürfte vermutlich das eigenwilligste davon sein, das sogar über zwei Motoren verfügt, wie Futurezone berichtet.

Die beiden verbauten Elektromotoren sollen eine Gesamtleistung von 225 Kilowatt (etwa 302 PS) haben, das Fahrzeug ist mit einem 111-Kilowattstunden-Akku ausgestattet. Dieser ermöglicht eine Reichweite von etwa 665 Kilometern. Als Höchstgeschwindigkeit gibt VW 180 Kilometer pro Stunde an. Da der Vizzion ein autonom fahrendes Auto ist, verzichtet VW auf Lenkrad und Pedale, die für einen menschlichen Fahrer unverzichtbar wären. Dafür könnte das neue Modell auch von älteren Menschen genutzt werden, die zum Fahren in einem Wagen mit herkömmlicher Steuerung nicht mehr ohne Weiteres in der Lage sind.

Bereits 2019 soll mit dem VW I.D. ein erstes konstruiertes Elektroauto auf den Markt kommen, das es nicht als normale Verbrennervariante gibt. Der I.D. richtet sich an die Mittelklasse und soll günstiger als das Model 3 von Tesla sein. Bereits 2020 könnte der I.D. Crozz, ein Crossover-Fahrzeug, als nächstes Elektroauto in den Verkauf kommen. 2022 dürfte dann der Elektro-Bully, genannt I.D. Buzz, folgen. Wann der Vizzion hingegen marktreif ist, gab VW nicht bekannt, bis 2025 sollen allerdings zwanzig vollelektrische Fahrzeugmodelle auf der Straße sein.