/Twitter

Twitter löscht alle unter 13 Jahren — und solche, die es mal waren

WIRED Staff 31.05.2018 Lesezeit 2 Min

Twitter greift im Zuge der DSGVO durch und verbannt alle unter 13-Jährigen von seiner Plattform. Dabei gab es viel Kollateralschaden: Viele längst erwachsene Menschen verloren dabei ihren Account.

Vielen Nutzern wurde am 25. Mai der Twitter-Account gesperrt. Grund dafür? Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU. Denn laut diesem neuen Gesetzes muss Twitter jetzt nachweisen, dass die Eltern von Nutzern unter 13 Jahren ihre Erlaubnis gegeben haben, dass die Kinder einen Account erstellen dürfen. Um DSGVO-konform zu sein wurden jetzt viele Profile von Menschen gesperrt, die älter als 13 sind.

Offenbar kann das System von Twitter nicht unterscheiden, ob Inhalte vor oder nach einem bestimmten Alter gepostet wurden. Die einfache Lösung des Unternehmens: Einfach die Accounts aller Nutzer sperren, die sich vor ihrem 13. Lebensjahr angemeldet haben. Das betrifft nicht nur viele Nutzer, die Twitter seit Jahren benutzen, sondern auch Menschen, die bei ihrer ursprünglichen Anmeldung ein falsches Geburtsdatum angegeben haben. Twitter setzt zwar damit im Kern die neuen Regeln der DSGVO um, allerdings ist es weiterhin nicht zwingend erforderlich, bei der Registrierung ein Geburtsdatum einzugeben.

Im Zuge der massenhaften Accountsperrungen wurden auch viele Menschen ausgeschlossen, die längst über 13 sind. Darunter etwa der Journalist Tom Yun, der etwa ist seit Mai bei Twitter ist. Er bekam trotzdem eine Nachricht über die anstehende Löschung seines Accounts. Möglicherweise nutzt Twitter also weitere Analysemethoden, um so vermutlich zu junge Nutzer zu identifizieren.

Von der Löschung sind auch Unternehmens-Accounts betroffen, deren angegebenes Geburtsdatum – also ihr Gründungsjahr – weniger als 13 Jahre her ist. Twitter sagte, dass es derzeit technisch nicht möglich sei, bei Inhalten zu unterscheiden, ob der Nutzer zum Zeitpunkt des posten bereits 13 Jahre alt war. Es können also demnach nicht einfach nur die älteren Tweets gelöscht werden, sondern nur der komplette Account.