/Ford

Ford will wissen, wie Menschen mit Selbstfahrlieferautos auskommen

WIRED Staff 13.06.2018 Lesezeit 2 Min

Gemeinsam mit dem Lieferservice Postmates testet Ford wie ein autonomer Lieferservice funktionieren könnte. Bei dem Pilotprojekt soll sich vor allem zeigen, wie Menschen mit den fahrerlosen Fahrzeugen interagieren.

Geht es nach dem Autohersteller Ford, werden autonome Fahrzeuge im Jahr 2021 straßentauglich und sicher sein. In Miami will der Konzern nun testen, wie das bei den Menschen ankommen könnte. Dafür fahren nun eigentlich recht unspektakuläre Ford -Transit-Connect-Vans durch die Straßen. Die gehören zu einer Kooperation mit dem Kurier- und Lieferdienstleister Postmates, der Kunden ihre Bestellungen von Restaurants, Cafés aber auch Einzelhändlern nach Hause bringt.

Die blauen Mini-Vans sind mit sämtlicher Technik ausgestattet, um autonom zu fahren. Aber in dieser ersten Probephase werden sie dennoch noch von einem Menschen gelenkt. Allerdings: Der verhält sich so, als gäbe es ihn gar nicht. Genau da wird es interessant: Ein gewöhnlicher Lieferservice scheint nicht sonderlich komplex zu sein. Der Lieferant fährt zum Empfänger, händigt die Ware aus und nimmt gegebenenfalls das Geld entgegen. Ohne menschliche Interaktion wird die Übergabe schon deutlich spannender.

Ford will dieses Problem über Schließfächer regeln, die in die Ladefläche des Wagens integriert sind. In diesen werden die Nahrungsmittel, der Kaffee und Kuchen oder auch die Kettensäge vom Baumarkt verstaut. Ist der Wagen dann am Zielort angekommen, wird der Kunde per Textnachricht informiert. Am Wagen gibt er einen Zugangscode ein, den er mit der Bestellung bekommen hat. Daraufhin wird die Rolltür des Schließfachs entsperrt. Sowohl per Texthinweis und Sprachansage wird dem Kunde dann mitgeteilt, welches Fach für ihn bestimmt ist.

An diesem Pilotprojekt nehmen über 70 Firmen teil. Es soll sich vor allem zeigen, welche Probleme die Kunden mit dem Fahrzeug haben, welche Hürden es bei der Benutzung gibt oder ob sie den menschlichen Lieferanten an der Wohnungstür dem autonomen Autos vorziehen.

Bereits im Januar hatte Ford auf der CES angekündigt, das „Betriebssystem für autonomes Fahren“ sein zu wollen. Zusammen mit Partnern wie Lyft und eben Postmates will Ford eine Plattform anbieten, die autonome Fahrangebote, Robotertaxis und den öffentlichen Nahverkehr miteinander verbindet. Auch diese Ideen und Dienste sollen in Miami getestet werden.