/Facebook

Facebook testet Video-Kommentare auf Posts

18.05.2016 Lesezeit 2 Min

Facebook könnte es seinen Nutzern bald erlauben, Posts mit Videos zu kommentieren. Das Feature wird gerade in mehreren Ländern getestet und lässt User in Facebooks iOS- und Android-Apps sowie auf der Website Video-Antworten aufnehmen und abschicken.

Facebook testet laut einem Bericht von VentureBeat eine Video-Funktion für Kommentare, um „Menschen verschiedene Tools zum Teilen von lustigem, ausdruckstarkem Content mit ihren Freunden zu geben“. Um per Video zu kommentieren, klickt man auf Reply, wie man es sonst auch für eine Textantwort tun würde. Wenn die Textbox lädt, wählt man die Kamera aus und schaltet den Modus auf Video. Die Clips würden nicht automatisch im Newsfeed abgespielt, sagt Facebook.

Manche User haben eine Benachrichtigung über das neue Feature bekommen, diese wird aber nicht zwangsläufig jedem angezeigt. Facebook hat keine genaueren Angaben zur Testgruppe gemacht, weder zur Größe noch zur geografischen Verteilung. Die Maßnahme ist keine Überraschung, verfolgt das Unternehmen doch derzeit eine aggressive Video-Strategie, um das User-Engagement zu erhöhen.

Im Juni 2015 justierte Facebook den Newsfeed-Algorithmus dahingehend, Videos von Medien und Nachrichtenseiten zu bevorzugen. Das heißt, mehr Videos wurden an die Spitze des Feeds befördert. Im November teilte das Unternehmen mit, seine Videos würden täglich acht Milliarden mal angeschaut, eine Verdopplung zu den Zahlen vom April.

Facebook hat außerdem Videoanrufe im Messenger eingeführt, die Tochterfirma WhatsApp soll dieses Feature angeblich gerade testen.

Im September 2015 launchte Facebook seine Live-Video-Plattform in den USA. Diese lässt User live Videos an Freunde und Follower streamen. Übertragungen können bis zu 90 Minuten lang sein, Zuschauer können in Echtzeit kommentieren. Ist der Stream zu Ende bleibt auf der Timeline oder Seite des Urhebers für alle sichtbar.

In einer der größten Facebook-Live-Übertragungen bislang spannten BuzzFeed-Mitarbeiter so lange Gummibänder um eine Wassermelone, bis sie explodierte. Live sahen 807.000 Menschen das Video an, insgesamt waren es mehr als fünf Millionen.

+++ Mehr von WIRED regelmäßig ins Postfach? Hier für den Newsletter anmelden +++ 

Dieser Artikel stammt im Original aus der UK-Edition von WIRED.