/Buch

WIRED empfiehlt: Bücher, die schlauer machen

Anna Schughart 28.12.2017 Lesezeit 4 Min

Zugegeben, Bücher gehören zu den absoluten Geschenkeklassikern. Aus gutem Grund: Diese Wissenschaftsbücher erzählen unterhaltsam spannende Geschichten, regen zum Nachdenken an und sorgen dafür, dass man endlich versteht, was Quanten sind.

Bald! – Kelly und Zach Weinersmith

In Bald! widmen sich die Weinersmiths (er ist Gründer des Webcomics Saturday Morning Breakfast Cereal, sie arbeitet als Biologin an der Rice University) „10 revolutionären Technologien, mit denen alles gut wird oder komplett den Bach runtergeht“. Dazu gehören zum Beispiel der Asteroidenbergbau, programmierbare Materie, Bioprinting oder Gehirn-Computer-Schnittstellen. Also Themen, von denen man immer wieder hört, die man aber vielleicht nicht genau verstanden hat. Deshalb erklären die Weinersmiths, was genau die Idee hinter jeder der Zukunftstechnologien ist und stellen dann verständlich und humorvoll dar, wie weit man bei der Entwicklung schon ist. Anschließend folgen mögliche Bedenken gegen die jeweilige Entwicklung und die große Frage: Wie würde sie die Welt verändern? – 22 Euro

How Emotions Are Made – Lisa Feldman Barrett

Wie entstehen unsere Emotionen? Die bisherige Annahme lautet: Für jedes Gefühl, ob Wut, Angst, Freude oder Aufregung gibt es ein spezielles Reaktionsmuster. Wenn ich wütend aufschreie, freudig lache oder erschrocken den Mund aufreiße, sind das tief verankerte Reflexe, die bei jedem Menschen gleich ablaufen. Lisa Feldman Barrett findet diese Vorstellung wenig überzeugend. Sie sagt: Gefühle werden konstruiert. Wir fühlen Wut, weil wir ein Konzept davon haben, was Wut ist. Wenn es das nicht gebe, würden wir sie auch nicht fühlen. Es dauert ein wenig, bis man sich an diese Theorie gewöhnt hat. Aber Feldman Barrett erklärt in ihrem Buch ausführlich, wie sie zu dieser Annahme kommt und wie Emotionen entstehen. Anschließend zeigt sie auf, welche Konsequenzen sich daraus ergeben: Kann beispielsweise eine Tat „im Affekt“ jemanden tatsächlich schuldunfähig machen? – Taschenbuch ab 11,99 Euro

Das Geheimnis der Quantenwelt – Thibault Damour und Mathieu Burniat

Quantencomputer, Quantensatellit, Quantenverschlüsselung – die zweite Quantenrevolution ist in vollem Gange. Aber was sind Quanten überhaupt? Der Physiker Thibault Damour und der Zeichner Mathieu Burniat klären diese Frage in einem Comic. In Das Geheimnis der Quantenwelt reist Bob, angestiftet durch seinen toten Hund Rick, in die Welt der Quanten. Dort trifft er berühmte Physiker wie Albert Einstein, Max Planck und Werner Heisenberg. Sie alle erklären ihm ihren jeweiligen Beitrag zur Erforschung der Quanten. So kommt Rick dem Geheimnis immer näher. – 19,95 Euro

Caesar's Last Breath – Sam Kean

Sam Kean erzählt die Geschichte der Luft. In Caesar's Last Breath geht es dabei aber nicht nur um die Frage, wie die Erdatmosphäre entstanden ist oder wie sich Helium und Sauerstoff voneinander unterscheiden. Ein großer Teil des Buchs handelt eigentlich von Menschen: Von den Entdeckern der verschiedenen Gase, den Erfindern, die sich ihre Eigenschaften zunutze gemacht haben und den Einfluss, den wir auf die Atmosphäre und sie auf uns hat. Die Geschichten, die Kean dazu erzählt, sind so unterschiedlich wie die Gase selbst: Von ihrem Einsatz als Waffe, über den Versuch, Hurrikans zu beeinflussen, bis hin zum berühmten Kunstfurzer Joseph Pujol. – Taschenbuch ab 12,99 Euro

Homo Deus – Yuval Noah Harari

Das zweite Buch des israelischen Historikers Yuval Noah Harari haben wir euch schon bei unseren Geschenktipps für Geeks und Tech-Fans ans Herz gelegt. In Homo Deus überlegt Harari, welche Auswirkungen neue Entwicklungen wie Künstliche Intelligenz oder Biotechnologie auf uns und unsere Gesellschaft haben werden. Kollege Karsten Lemm schreibt dazu: „Ein gutes Geschenk für alle, die neugierig in die Zukunft schauen und sich lieber frühzeitig Gedanken machen, als sich vor den unvermeidlichen Veränderungen ängstlich zu verstecken.“ Dem kann ich mich nur anschließen. – 24,95 Euro

Black Hole Blues and Other Songs from Outer Space – Janna Levin

Auch in diesem Jahr haben die Gravitationswellen wieder für aufregende Nachrichten gesorgt. Nicht nur deshalb lohnt sich das Buch, das Janna Levin bereits 2016 veröffentlicht hat, auch noch Ende 2017. In Black Hole Blues beschreibt Levin nämlich nicht nur, was Gravitationswellen sind, sondern vor allem den mühseligen Weg zur ersten erfolgreichen Messung, zur großen Sensation. Die ist dabei aber nur Stoff für den Epilog, die eigentliche Geschichte sind die jahrzehntelangen Bemühungen, das Projekt überhaupt zum Laufen zu bekommen. Levin interviewt dazu die Menschen, die später Nobelpreise bekommen werden, berichtet von den Dramen hinter den Kulissen, den Streits, den Hoffnungen und Anstrengungen – alles für die Wissenschaft. – Taschenbuch ab 9,99 Euro