/Google

Google Pay jetzt auch in Deutschland verfügbar

WIRED Staff 27.06.2018 Lesezeit 2 Min

Der Bezahldienst Google Pay, mit dem Nutzer über ihr Smartphone bezahlen können, ist nun auch in Deutschland verfügbar. Jedoch funktioniert der Dienst vorerst nur mit ausgewählten Kreditkarten.

Google Pay soll bargeldloses Bezahlen per NFC ermöglichen und so den Griff zum Portemonnaie ersparen. Auch die Eingabe einer PIN fällt weg, wenn der Kaufbetrag unter 25 Euro liegt. Bei Beträgen über 25 Euro muss der Nutzer entweder die PIN eingeben oder die Transaktion über die Authentifizierung per Fingerabdrucksensor bestätigen.

Wer eine Visa- oder Mastercard der Commerzbank, von Comdirekt, N26 oder Boon besitzt, kann ab sofort mit Google Pay in Läden bezahlen, deren Kassensysteme das kontaktlose Bezahlen unterstützen. Rund 80 Prozent aller Visa-Automaten ermöglichen bereits das Bezahlen mit dem Smartphone – bis 2020 soll es an jedem Terminal funktionieren.

Um den Service zu nutzen, müssen einfach die Kreditkartendaten in die Google-Pay-App eingetragen werden. Die App teilt bei Transaktionen jedoch nicht die echte Kartennummer des Nutzers mit. Stattdessen erstellt sie eine eigene, ein sogenanntes „Token,“ das an das Smartphone gebunden ist. Die Daten von Google Pay werden bei der Nutzung nicht an Google weitergegeben. Der Datenaustausch besteht lediglich zwischen Banken, Kreditkartenunternehmen und dem Geschäft, bei dem Google Pay eingesetzt wird.

Der Dienst ist allerdings nicht nur beim Bezahlen in stationären Geschäften nutzbar. Einige Firmen wie Adidas oder RyanAir bieten Google Pay auf ihren Webseiten als Bezahlungmethode an. Mit der Einführung des Dienstes hat Google im Vergleich zu Apple die Nase vorn: Apple Pay dürfte in Deutschland frühestens im September bei der Einführung von iOS12 verfügbar werden.

Heimische Konkurrenz will der Deutsche Sparkassen- und Giroverband dem Suchmaschinengiganten machen. Denn der will bereits zwischen Juli und August eine eigene App starten, mit der Kunden in vielen Geschäften kontaktlos bezahlen sollen. Dafür würde keine Kreditkarte benötigt, sondern lediglich eine Girocard. Genau das geht bei Google Pay nicht.