/Life

Go_Geek! Folge 3: Ryan Levick von 6Wunderkinder ist selbst ein Code-Wunderkind

WIRED Staff 04.03.2015

Wer Code nicht lesen kann, versteht unsere digitale Welt nicht mehr. Diejenigen, die ihn schreiben, können die digitale Realität dagegen verändern wie sie wollen. WIRED.de zeigt in Kooperation mit ARD/Einsplus „Go_Geek!“ — eine sechsteilige Multimedia-Doku über drei Monate im Leben von vier Berliner Codern. In dieser Folge Ryan Levick.

Ryan Levick, 25, ist Backend-Programmierer bei 6Wunderkinder. Der Amerikaner kam mit 22 aus Tampa, Florida, nach Berlin, um beim Marketing für die To-do-App Wunderlist zu helfen. Doch plötzlich entdeckte er seine Leidenschaft für das Programmieren und wurde selbst zu einer Art Wunderkind.

Denn nach nur gut zwei Jahren ist er nicht nur an den wichtigsten Softwareprojekten des Startups maßgeblich beteiligt, er fährt auch auf Entwicklerkonferenzen und hält Vorträge über Coding, vor allem über neue Programmiersprachen, seine Leidenschaft. Nebenbei singt er auch mal
in Musicals. Deutsch hat er – anders als viele seiner Landsleute — ebenfalls längst gelernt.

In den Folgen von Go_Geek! sind Ramzi Rizk von EyeEm, Dima Emmerich von Panono, Charlotte Vorbeck von Wooga, und Ryan Levick von 6Wunderkinder zu sehen. Sie alle sind Programmierer, verantwortlich für die Systeme von Fotoapps, Smartphone-Games oder Organisationsprogrammen. Sie zeigen, warum es in Zukunft ohne Menschen wie sie nicht mehr gehen wird.

Besonderes Feature der Serie ist der Timeline-Kommentar. Dabei handelt es sich um einen interaktiven Player, bei dem Zuschauer im Video sofort erkennen, wo eine besonders spannende, besonders umstrittene Stelle auftaucht. Sie können diese Stellen kommentieren oder Informationen und Links hinzufügen. 

Alle Folgen findet ihr auf WIRED.de oder bei EinsPlus. 

Jetzt WIRED Member werden und mit uns in die Zukunft starten!

Mit im Paket: 4 Magazin-Ausgaben im Jahr und der Member-Zugang zu exklusiven Inhalten auf WIRED.de sowie weitere Vorteile nur für Member.

Member werden