/Life

Go_Geek! Folge 1: Ramzi Rizk von EyeEM will schöne Fotos per Algorithmus finden

WIRED Staff 02.03.2015

Wer Code nicht lesen kann, versteht unsere digitale Welt nicht mehr. Diejenigen, die ihn sogar schreiben können, verändern die digitale Realität dagegen, wie sie wollen. WIRED.de zeigt in Kooperation mit ARD EinsPlus „Go_Geek!“ — eine sechsteilige Multimedia-Doku über drei Monate im Leben von vier Berliner Codern. In dieser Folge: Ramzi Rizk.

Ramzi Rizk, 32, ist CTO bei der FotoApp EyeEm. Im libanesischen Byblos, der ältesten Stadt der Welt, aufgewachsen, kam er mit 21 Jahren erst nach Hamburg, um Software-Architektur zu studieren. Als er merkte, dass er immer mehr Zeit in Berlin verbrachte, packte er seine Koffer.

Das Abenteuer namens EyeEm ließ ihn seine Doktorarbeit („Privatsphäre in Social Media“) aufgeben. Anfangs hat er große Teile der App im Alleingang geschrieben, mittlerweile ist er Chef von 25 Entwicklern, programmiert aber auch noch selbst. Mit EyeEm will er Großes schaffen. Zusammen mit seinem Team geht es ihm um nicht weniger als eine technische Revolution: Er will schöne Fotos finden, per Algorithmus. Er fotografiert auch selbst: Code, Touristen und U-Bahnhöfe.

 

In den Folgen von Go_Geek! sind Ramzi Rizk von EyeEm, Dima Emmerich von Panono, Charlotte Vorbeck von Wooga, und Ryan Levick von 6Wunderkinder zu sehen. Sie alle sind Programmierer, verantwortlich für die Systeme von Fotoapps, Smartphone-Games oder Organisationsprogrammen. Sie zeigen, warum es in Zukunft ohne Menschen wie sie nicht mehr gehen wird.

Besonderes Feature der Serie ist der Timeline-Kommentar. Dabei handelt es sich um einen interaktiven Player, bei dem Zuschauer im Video sofort erkennen, wo eine besonders spannende, besonders umstrittene Stelle auftaucht. Sie können diese Stellen kommentieren oder Informationen und Links hinzufügen. 

Alle Folgen findet ihr auf WIRED.de oder bei EinsPlus.

Ramzi Rizk, 32, ist CTO bei der FotoApp EyeEm. Im libanesischen Byblos, der ältesten Stadt der Welt, aufgewachsen, kam er mit 21 Jahren erst nach Hamburg, um Software-Architektur zu studieren. Als er merkte, dass er immer mehr Zeit in Berlin verbrachte, packte er seine Koffer.

Das Abenteuer namens EyeEm ließ ihn seine Doktorarbeit („Privatsphäre in Social Media“) aufgeben. Anfangs hat er große Teile der App im Alleingang geschrieben, mittlerweile ist er Chef von 25 Entwicklern, programmiert aber auch noch selbst. Mit EyeEm will er Großes schaffen. Zusammen mit seinem Team geht es ihm um nicht weniger als eine technische Revolution: Er will schöne Fotos finden, per Algorithmus. Er fotografiert auch selbst: Code, Touristen und U-Bahnhöfe.

In den Folgen von Go_Geek! sind Ramzi Rizk von EyeEm, Dima Emmerich von Panono, Charlotte Vorbeck von Wooga, und Ryan Levick von 6Wunderkinder zu sehen. Sie alle sind Programmierer, verantwortlich für die Systeme von Fotoapps, Smartphone-Games oder Organisationsprogrammen. Sie zeigen, warum es in Zukunft ohne Menschen wie sie nicht mehr gehen wird.

Besonderes Feature der Serie ist der Timeline-Kommentar. Dabei handelt es sich um einen interaktiven Player, bei dem Zuschauer im Video sofort erkennen, wo eine besonders spannende, besonders umstrittene Stelle auftaucht. Sie können diese Stellen kommentieren oder Informationen und Links hinzufügen. 

Alle Folgen findet ihr auf WIRED.de oder bei EinsPlus.

WIRED MEMBERSHIP

Du willst mehr? Dann werde WIRED Member.

Jetzt anmelden