/Life

Facebook ergreift Maßnahmen gegen „Rachepornos“

WIRED Staff 06.04.2017

Wer in Zukunft intime Bilder ohne die Zustimmung der abgebildeten Person auf Facebook verbreitet, soll sofort sein Konto verlieren. Eine neue Software spürt diese Inhalte mittels Bilderkennung auf und verhindert deren Verbreitung dauerhaft.

In einer offiziellen Pressemitteilung von Facebook erläutert das Unternehmen die geplante Vorgehensweise: Wenn Nutzer eine intime Aufnahme auf Facebook vorfinden, die offenbar ohne das Einverständnis des Abgebildeten veröffentlicht wurde, können sie den Beitrag melden, indem sie auf den nach unten gerichteten Pfeil und in dem sich aufklappenden Menü auf „Beitrag Melden“ klicken. Facebook überprüft den Betrag dann auf etwaige Verstöße gegen die Richtlinien des Sozialen Netzwerks und ergreift dann die entsprechenden Maßnahmen. Handelt es sich tatsächlich um einen Betrag, der unter die Kategorie „Revenge Porn“ fällt, kommt die neue Bilderkennung zum Einsatz.

Die Software erkennt die bereits im Umlauf befindlichen Kopien des Bildes und unterbindet deren Verbreitung — sowohl in dem Netzwerk selbst als auch im Messenger und auf Instagram. Sie fertigt einen digitalen Fingerabdruck der Inhalte an, um auch eine spätere Verbreitung auszuschließen. Selbst solche Fotos, die mithilfe einer Bildbearbeitungssoftware verändert wurden, soll das clevere Programm noch zuverlässig entdecken können.

Die Ankündigung, dass die Software solche Bilder herausfiltern kann, hat für deutsche Beobachter eine besondere Brisanz: Wie WIRED erst kürzlich berichtet hatte, entschied das Landgericht Würzburg in dem Fall des für Propaganda und Fake News missbrauchten Merkel-Selfies des syrischen Geflüchteten Anas Modamani zugunsten von Facebook. Modamani hatte gefordert, dass Facebook sämtliche Kopien des Bildes entfernt. Hauptargument des Konzerns war damals die technisch nicht zu bewältigende Umsetzung dieser Forderung. Die neue Bilderkennung belegt jedoch das Gegenteil.

Jetzt WIRED Member werden und mit uns in die Zukunft starten!

Mit im Paket: 4 Magazin-Ausgaben im Jahr und der Member-Zugang zu exklusiven Inhalten auf WIRED.de sowie weitere Vorteile nur für Member.

Member werden