/Business

Facebook hat Exklusivrechte für die Übertragung der Oscars

WIRED Staff 02.03.2018 Lesezeit 2 Min

Die Verleihung der Academy Awards wird dieses Jahr erneut über Facebook übertragen. Die Social-Media-Plattform wird neben dem Hauptevent auch Interviews mit Teilnehmern sowie Blicke hinter die Bühne zeigen.

In Deutschland können Zuschauer auch ohne Fernseher die im Dolby Theatre in Los Angeles stattfindende Oscar-Verleihung ansehen – nämlich über Facebook. Die eigentliche Verleihung startet am 5. März um zwei Uhr nachts Mitteleuropäischer Zeit und wird auf den Facebook-Seiten von ABC sowie der Academy of Motion Picture Arts & Science als Stream verfügbar sein, wie Engadget berichtet.

Moderiert wird die Verleihung dieses Jahr von Comedian und Moderator Jimmy Kimmel. Highlights der Oscar-Nacht sollen zusätzlich über die Facebook-Tochter Instagram veröffentlicht werden. Die Academy wird über ihr Profil während des Abends Stories posten und kurze Live-Streams senden.

Bereits letztes Jahr wurde über Facebook die Oscar-Verleihung gestreamt. Die Videos dazu wurden insgesamt 112 Millionen Mal angesehen.

Am meisten Nominierungen erhielt Guilermo del Toros Das Flüstern des Wassers, der bis zu 13 Oscars bekommen könnte. Unter anderem für „Besten Film“ und „Beste Hauptdarstellerin“. Das Weltkriegs-Epos Dunkirk von Regisseur Christopher Nolan wurde acht Mal nominiert, danach folgt Three Billboards outside Ebbing mit sieben Nominierungen.

Die Verleihung der Academy Awards gibt es seit 1929, die erste Oscar-Nacht fand allerdings noch als Gala-Dinner statt. Damals war die US-amerikanische Filmindustrie in einer Krise, da neue Erfindungen wie zum Beispiel das Radio für sinkende Ticketverkäufe sorgten. Das Interesse an der Verleihung nahm jedoch stetig zu, 1953 wurde das Event dann erstmals im Fernsehen übertragen. Letztes Jahr wurde das Event alleine in Amerika von über 32 Millionen Zuschauern gesehen, weltweit soll die Verleihung laut der Academy „mehreren Hundert Millionen“ Zuschauern haben.