Das sind die Top-Stories der neuen WIRED

WIRED Staff 24.08.2015 Lesezeit 2 Min

Jetzt am Kiosk und Online: die neue Ausgabe von WIRED Germany. Wir fragen: Müssen wir uns von immer selbstständiger werdenden Robotern fürchten? Wir schauen in Tiefen des multinationalen Amazon-Konzerns und wir werfen einen Blick auf die neuen Netzwerke der Whistleblower.

 

 

 


Sie haben Arme und Beine. Sie gehen, greifen, fahren Auto, fast wie wir Menschen: Die Roboter. Bei der Darpa Robotics Challenge bewiesen sie zuletzt ihr Können. Sollten wir sie nun auch denken und selbstständig entscheiden lassen? Zur Titelgeschichte. 
 

 

 

 

Der Online-Gigant Amazon feiert seinen 20. Geburtstag. Ein stolzes Alter. In Internet-Jahren gerechnet sogar eine halbe Ewigkeit. Wie aber kam es zu der Revolution? Und vor allem: Wie geht sie weiter? Zeit für eine Bestandsaufnahme.

 

 


Sarah Harrison, Laura Poitras, Jacob Applebaum: Berlin entwickelt sich zum Hub für Überwachungsgegner, Investigativjournalisten und Hacker. Alle, die sich für Whistleblower, digitale Rechte und Privatsphäre engagieren wollen, finden hier Gleichgesinnte und die richtigen Netzwerke. Zum Artikel

 

 

 

Das ist Sam. Er leidet unter epileptischen Anfällen, an manchen Tagen waren es über 100. Nach sieben Jahren, verzweifelt und am Ende, hatten wir nur noch eine Hoffnung: ein neues Medikament. Das einzige Problem? ​Es war illegal. Zur Reportage

 

 

Die Original-Ghostbusters aus New York kommen bald mit weiblicher Besetzung wieder ins Kino. Bis dahin geht von Niedersachsen aus der deutsche Ableger des Teams auf Gespensterjagd.
Ein Hausbesuch