/Games

So kam es zum unbeliebtesten Reddit-Beitrag aller Zeiten

WIRED Staff 14.11.2017 Lesezeit 2 Min

Bisher war es meist nur in Free-to-Play-Spielen möglich, sich Vorteile mit echtem Geld zu erkaufen. Doch der Mechanismus wird jetzt auch in Tripple-A-Titeln zum Alltag. Auf Reddit hat EA versucht, dieses Konzept zu verteidigen. Der Kommentar wurde zum unbeliebtesten Reddit-Beitrag aller Zeiten.

Wer im Videospiel Star Wars Battlefront 2 berühmte Helden wie Luke Skywalker oder Darth Vader in einer Multiplayer-Schlacht einsetzen will, muss diese erst freischalten. Ein Nutzer der Betaversion des Spiels beklagte sich sogleich auf Reddit, dass dafür zu viel Ingame-Währung nötig sei. Er bräuchte wohl 40 Stunden Spielzeit, um allein Darth Vader zu bekommen. Quasi eine komplette Arbeitswoche. Die Alternative dazu: Lootboxen mit echtem Geld zu kaufen. In jeder Lootbox befinden sich dann zufällige digitale Karten, mit denen Gegenstände oder Charaktere freigeschaltet werden können. Und weil man nie weiß, was sich in einer Lootbox befindet, kann das teuer werden: Wie Gamespot berechnet hat, ist mindestens eine dreistellige Summe nötig, um mit Lootboxen die wichtigsten Inhalte des Spiels freizuschalten.

Ein Community-Managers des Publishers Electronic Arts antwortete auf Reddit auf die Beschwerde des Fans und erklärte das Geschäftsmodell hinter Star Wars Battlefront 2: „Unser Ziel ist es, dass Spieler ein Erfolgsgefühl bekommen, wenn sie unterschiedliche Helden freischalten“, heißt es im Statement von EA. Für viele Spieler hörte sich das jedoch wie ein leeres Versprechen an. Denn Helden können über die Lootboxen jederzeit mit echtem Geld gekauft werden. Es ist also stets unklar, ob ein Gegner sich einen besonderen Charakter erspielt oder einfach für ihn bezahlt hat.

Der Kommentar von EA auf Reddit wurde innerhalb kürzester Zeit zum am meisten heruntergevoteten Beitrag in der Geschichte der Plattform. Aktuell liegt er bei mehr als -650.000 Punkten. Unter ihm echauffieren sich viele Spieler Luft über das Lootboxen-System.

EA hat inzwischen reagiert: Luke Skywalker und Darth Vader werden im finalen Spiel statt vorher 60.000 Credits nun nur noch 15.000 Credits kosten. Damit sinkt auch die zum Freischalten notwendige Spielzeit. Doch die Diskussion um die Lootboxen hat damit erst begonnen. Denn als zusätzliche Einnahmequelle für die Studios werden sie zumindest vorerst nicht aus Vollpreis-Videospielen verschwinden. Immer mehr neue Studios bauen sie in ihre Titel ein.