/Social Media

Instagram plant Videos von bis zu einer Stunde

WIRED Staff 06.06.2018 Lesezeit 2 Min

Die bisherige Maximallänge von Instagram-Videos könnte sich demnächst vergrößern. Was bedeuten würde, dass die Plattform zum Konkurrenten für YouTube wird, vor allem bei jüngeren Zielgruppen.

Bis zu einstündige Videos mit einem Fokus auf vertikale Aufnahmen sollen demnächst bei Instagram möglich sein , schreibt The Verge. Das würde Nutzern nicht nur mehr Flexibilität geben, sondern die Plattform näher an YouTube aber auch den eigenen Mutterkonzern Facebook rücken. Nach den von Snapchat übernommenen Stories – die im November von 300 Millionen Nutzern täglich verwendet wurden – könnte das die nächste große Wende auf Instagram bringen.

Die Änderungen wären gegenüber den aktuellen Funktionen der Social-Media-Plattform radikal: Bislang können in Instagram Stories nur Clips mit einer Länge von maximal 15 Sekunden eingebettet werden, die Länge von Videos im Haupt-Feed ist auf eine Minute beschränkt. In den letzten Wochen soll das Unternehmen bereits mit potenziellen Partnern kommuniziert haben, wie die Möglichkeiten für längere Videos auf der Plattform bei Verlagen und anderen Medienschaffenden ankommen würden.

Instagram, YouTube und Snapchat sind als mehrheitlich visuelle Medien vor allem bei jungen Zielgruppen äußerst erfolgreich: Eine Umfrage hatte zuletzt ergeben, dass jüngere Nutzer in letzter Zeit von Facebook auf eben diese Plattformen abwandern, schreibt TechCrunch. YouTube wird demnach als Spitzenreiter von 85 Prozent der Jugendlichen genutzt, gefolgt von Instagram mit 72 Prozent und Snapchat mit 69 Prozent. Facebook kommt auf gerade einmal 51 Prozent, ein starker Absturz im Vergleich mit 2015. Damals waren es noch 71 Prozent.