/Gadgets

Project Ara: Ein Google-Baukasten-Smartphone für die Gesundheit

Elisabeth Oberndorfer 10.11.2014

Ein Smartphone, das sich durch viele verschiedene Komponenten individualisieren lässt: das ist die Mission von Googles Project Ara. Seit einem Jahr ist das modulare Smartphone in Entwicklung. Wie Projektleiter Paul Eremenko am Freitag bei einer Konferenz verriet, soll das Gadget auch Gesundheitssensoren integrieren - und damit zu einer zentralen Sammelstelle für Fitnessdaten werden.

Mit der modularen Plattform von Project Ara sollen Kunden ihr eigenes Smartphone konfigurieren können. Die Basis dafür ist ein quasi leeres Android-Gerät für 50 Dollar. Dann entscheiden User, welchen Akku, Prozessor oder Speicher sie zu ihrem Mobilgerät zukaufen wollen. 

Project Ara will jedoch auch Gesundheitssensoren zum Verkauf anbieten. Eremenko demonstrierte zum Beispiel einen am Smartphone angebrachten Pulsoximeter. Damit werden der Puls und der Sauerstoffgehalt des Blutes gemessen. Das Projektteam hat eine ganze Reihe von medizinischen Elementen für das Baukasten-Smartphone in Planung. Project Ara könne ein Hub für kleine medizinische Geräte werden, sagt Eremenko.

Mit der modularen Plattform von Project Ara sollen Kunden ihr eigenes Smartphone konfigurieren können.

Das Smartphone werde dadurch zu einer Sammelstelle für die Daten über die gesundheitliche Vorgeschichte seines Besitzers. In der großen Datenmenge sieht der Projektleiter das meiste Potenzial. Er brachte sein Projekt allerdings nicht in Verbindung mit anderen Gesundheitsinitiativen von Google. Das konzereigene Forschungsinstitut Calico arbeitet beispielsweise daran, den Tod hinauszuzögern.

Bis das Ara-System in den Handel kommt, dauert es laut Eremenko noch ein Jahr. Im Januar 2015 veranstaltet Google zwei Entwickler-Konferenzen, auf denen erste Prototypen demonstriert werden sollen. Erst dann will das Unternehmen den offizielle Termin für den Launch des Baukasten-Smartphones bekanntgeben. 

Jetzt WIRED Member werden und mit uns in die Zukunft starten!

Mit im Paket: 4 Magazin-Ausgaben im Jahr und der Member-Zugang zu exklusiven Inhalten auf WIRED.de sowie weitere Vorteile nur für Member.

Member werden