/Gadgets

Neue Panne bei Googles Top-Smartphone Pixel XL 2

WIRED Staff 03.11.2017

Ein Teil der ausgelieferten Pixel XL 2 Smartphones von Google wurden ohne Betriebssystem ausgeliefert. Es ist nicht die erste Panne mit dem Gerät, das eigentlich das neue Top-Smartphone unter den Android-Produkten sein sollte.

Nutzer im Netz tauschen sich derzeit darüber aus, dass ihre Pixel XL 2 schlichtweg nicht starten: Laut Medienberichten erhalten die Betroffenen nur eine Nachricht mit der Aussage „Can't find valid operating system. The device will not start“ sowie einen Link zu einer Support-Seite von Google, auf welcher das Problem allerdings nicht aufgelistet ist.

Das ist nicht die erste Panne. Die Auslieferung des Pixel 2 XL läuft für Google schlecht: Im Oktober hatte es bereits Probleme mit dem OLED-Display gegeben, in welches sich bei einigen Geräten bereits nach einer Woche Bilder eingebrannt hatten. Software-Updates mussten zudem bereits kurz nach dem Verkaufsstart Audioprobleme beheben, bei denen das Smartphone Klickgeräusche von sich gibt. Der Suchmaschinenkonzern hat Nutzern in den USA bereits verlängerte Garantielaufzeiten als Entschädigung angeboten. Die so entstandenen zwei Jahre Garantie sind allerdings in Europa ohnehin vorgeschrieben.

Eigentlich sollte das Pixel 2 XL ein Vorzeige-Smartphone für die neueste Version von Android sein. Diese Rolle hatten ursprünglich die Smartphones der Nexus-Reihe, die in Zusammenarbeit mit Partnern wie Motorola und LG entstanden. Mit dem Pixel hatte Google Design, Entwicklung und Marketing zu sich ins Haus geholt. Mit der zweiten Generation dieser Baureihe gibt es dabei offenbar einige Probleme. Nutzer ohne funktionierendes Betriebssystem dürften Probleme haben, die sich nicht über ein einfaches Software-Update beheben lassen. Denn dafür muss das Smartphone erst einmal mit dem Internet verbunden werden. Eine Lösung vonseiten Googles steht bislang noch aus.