/Facebook

Dieses DIY-Spionage-Set verwandelt Gespräche in GIFs

Bernd Skischally 22.07.2016 Lesezeit 2 Min

Lässt sich Spionage demokratisieren? Dem Kopenhagener Kreativstudio Great Works gelingt das zumindest auf künstlerischer Ebene: mit einem Überwachungsapparat zum Selberbauen. Das sogenannte DIY Surveillance Set zeichnet Gespräche auf und verwandelt sie in eine GIF-Collage.

Die Zeiten, in denen der Staat das Spionage-Monopol hatte, sind längst vorbei. Heute kann jeder jeden überwachen. Bestes Anschauungsbeispiel: Mark Zuckerberg. Der Facebook-Chef sammelt mit seiner Firma in jeder Sekunde von Millionen Menschen alle erdenklichen Daten, ist aber selbst misstrauisch genug, um seine Laptop-Kamera abzukleben (vielleicht als Ausgleich dafür, es mit der Sicherheit seiner Passwörter nicht so genau genommen zu haben).

Die Frage, die sich für das dänische Kollektiv Great Works daraus ergibt: Wenn Regierungen und Unternehmen uns schon abhören, wieso sollten wir es ihnen dann nicht gleichtun? „Anders als herkömmliche Spionagegeräte verwandelt unser DIY Surveillance Set Konversationen jedoch in etwas Spaßiges“, heißt es auf der Website des I See U getauften Kunstprojektes.

Das Spionage-Tool der Dänen, dessen Papiergehäuse sich inklusive Miniatur-Parabolantenne wie ein Origami-Figur zusammenbasteln lässt, wird wie so viele Do-It-Yourself-Sets über einen Rasperry Pi gesteuert. Eingehende akustische Signale verarbeitet der Mikrocomputer mithilfe der Suchmaschine Giphy zu jeweils passenden GIFs. Diese zeigt das Gerät in einer aus neun bewegten Quadraten bestehenden Collage auf einem rückseitig verbauten Touchscreen.

+++ Mehr von WIRED regelmäßig ins Postfach? Hier für den Newsletter anmelden +++

Der durch die kunstvollen GIF-Würfel gewonnene Informationsgehalt tendiert selbstverständlich gegen Null. Das Anliegen hinter dem DIY Surveillance Set ist dennoch ernst gemeint. Die Projektmacher wollen mit I See U ein Bewusstsein für die alltägliche Überwachung schaffen und einen Dialog anregen: „In the wild and wonderful world of memes, gifs, cats, snaps, lazers and emojis, it’s easy to forget that what we do and share is being collected and distributed.“

Auf der vom 28. bis 30 Juli in Kopenhagen stattfindenden Kunst- und Designkonferenz Trailerpark I/O wird das Projekt I See U zusammen mit dem DIY Surveillance Set erstmals vorgestellt. Hier lässt sich das Spionageset für den Eigengebrauch vorbestellen.