/Reisen

Mit dieser mobilen Küche gelingt das perfekte Dinner auch im Freien

Bernd Skischally 24.06.2015 Lesezeit 2 Min

Täglich erreichen uns bei WIRED spannende Highlights aus der Gadget-Welt. In dieser Rubrik stellen wir jeden Tag eins von ihnen vor. Heute: die mobile Outdoor-Gastro-Küche Camp Champ.

Unsere kulinarischen Instinkte sind extrem anpassungsfähig. Umgeben von Naturidylle und frischer Luft lassen sich selbst mit der fettigsten Bratwurst, dem langweiligsten Tofu und der viel zitierten Dose Ravioli in würzeloser Tomatensoße genußintensive Momente erleben. Doch je öfter man draußen diniert, desto größer wird auch hier der Anspruch. Das Problem: Es fehlt meist am hochwertigen Equipment, Grundvoraussetzung für gehobenes Kochen.

Der Österreicher Franz Moser hat dafür eine praktikable, reisetaugliche All-In-One-Lösung entwickelt: Camp Champ ist ein Profi-Küchenensemble, das sich zu einer transportfähigen Kiste zusammenklappen lässt und im aufgebauten Zustand alle essentiellen Bestandteile einer Gastro-Küche beinhaltet.

Neben hochwertigen Design-Accessoires — darunter Töpfe, Messer und Geschirr — umfasst das Innere von Camp Champ auch einen voll ausgestatteten Gewürzschrank sowie einen so genannten Expeditionskocher, dessen vier Hochleistungsbrenner laut Moser um ein Vielfaches leistungsfähiger als herkömmliche Camping-Kocher performen. Das Gehäuse selbst besteht aus Mahagoni-Furnier, das aufgrund seiner Wasserfestigkeit ansonsten vor allem zum Bootsbau verwendet wird.

Als geschlossene Kiste ist Camp Champ 68 x 54 x 57 Zentimeter groß. Geöffnet betragen die Dimensionen rund 125 x 55 x 110 Zentimeter. Vollausgestattet muss man rund 70 Kilogramm zusätzliches Reisegepäck einplanen.

Bestellen lässt sich Camp Champ über die Website des Herstellers für 5400 Euro.