/Design

Facepalm und Schulterzucken: iOS 10.2 bringt 72 neue Emojis mit

Matt Burgess 13.12.2016

Apple hat die neue Version seines mobilen Betriebssystems veröffentlicht, iOS 10.2. Mit dabei sind Dutzende neue und überarbeitete Emojis. Endlich könnt ihr auch Facepalm und Schulterzucken versenden.

Das neue iOS-Update ist da und bringt Dutzende neuer Emojis mit. Apple hat die Version 10.2 veröffentlicht, die für iPhones und iPads zum Download bereitsteht. Viele Emojis wurden komplett überarbeitet und bekamen mehr Details, andere sind neu hinzugekommen und repräsentieren das Jahr 2016. So gibt es endlich ein Facepalm-Emoji und einen Gorilla, der verdächtig nach dem im Mai erschossenen Harambe aussieht.

In der Pressemitteilung bezeichnet Apple die Emojis als „heiß erwartet“. Anfang November hatte das Unternehmen die Beta-Version von iOS 10.2 schon für Entwickler freigegeben und auch die Emojis mitgeliefert. Das geänderte Pfirsich-Emoji hatte damals so viel Gegenwind bekommen, dass es in der nun veröffentlichten Version wieder in seiner hinternförmigen Pracht erscheint.

Die Emojis basieren auf der neuen Version Unicode 9.0. Das Unicode-Standard ist ein plattformübergreifendes System, das den Code für jedes Schriftzeichen oder Textelement festlegt – inklusive Emoji. „Unicode 9.0 fügt genau 7500 Zeichen hinzu, womit die Auswahl auf insgesamt 128.172 Zeichen ansteigt“, so das Unicode-Konsortium über das neue Update. „Das Update beinhaltet sechs neue Zeichensysteme [scripts] und 72 neue Emoji-Zeichen.“

Neue und überarbeitete Emojis in iOS 10.2

Die neuen Emojis wurden schon im Juni enthüllt und sind seitdem für Geräte mit Android Nougat 7.1 verfügbar. Es gibt mehr Tiere, einen Burrito, Bacon, eine Avocado und ein Ei. Es gibt zudem ein praktisches Selfie-, Facepalm- und Schulterzuck-Emoji. Essensliebhaber können nun auch eine Kartoffel, eine geschnittene Gurke, Erdnüsse, Whiskey, Champagner und eine Kiwi graphisch darstellen.

Davon abgesehen kommen mit dem neuen Update auch eine ganze Reihe von Berufen für alle Geschlechter. Der natürlich dringend gebrauchte Astronaut/Astronautin wird von Pilot/Pilotin, Bauer/Bäuerin, Feuerwehrmann und –frau sowie Richter/Richterin begleitet.

Schon seit einigen Monaten hatten Tech-Unternehmen eine diversere Auswahl von Emojis gefordert. So hatte Google ein Set von weiblichen Berufs-Piktogramme kreiert und der Facebook Messenger 1500 neue Emojis hinzugefügt, die das Überangebot von weißen, männlichen Emojis ausgleichen.

Neben den Emojis bringt das iOS 10.2-Update auch Wallpapers und neue Effekte für Nachrichten mit. Es wurden zudem ein paar Kamera-Bugs ausgebessert: So wurde die Bildstabilisierung und das automatischen Gruppieren ähnlicher verbessert. Für US-Bürger gibt es eine TV-App, mit der Nutzer durch Sendungen von verschiedenen Anbietern scrollen können. Diese App ist auch für den Apple TV verfügbar. iOS 10.2 ist das erste Update seit der Version 10.1 vom 24. Oktober.

Dieser Artikel erschien zuerst bei WIRED UK.
Das Original lest ihr hier.

Jetzt WIRED Member werden und mit uns in die Zukunft starten!

Mit im Paket: 4 Magazin-Ausgaben im Jahr und der Member-Zugang zu exklusiven Inhalten auf WIRED.de sowie weitere Vorteile nur für Member.

Member werden