/Design

Halb Schiff, halb Flugzeug: Diese Yacht kann auch fliegen

Silvia Weber 29.05.2015

Auf den ersten Blick sieht Vasily Klyukins Entwurf wie eine besonders luxuriöse Yacht aus. Doch des Schiff des russischen Designers kann nicht nur schwimmen, sondern auch fliegen. Ausgangspunkt ist zwar das Meer, doch das Oberdeck des Hybrid-Gefährts kann zugleich als Hubschrauber verwendet werden.

Hat der Hubschrauber eine Höhe von 1000 bis 2000 Metern erreicht, gibt es zusätzlich die Möglichkeit, Triebwerke zu starten. So wird aus dem Hubschrauber ein Privatjet, der weitere Strecken zurücklegen kann. Vermutlich schweben Vasily Klyukin vor allem Geschäftsleute als potenzielle Nutzer vor, die so spontan zu wichtigen Meetings fliegen können.

Der russische Designer hat seine Yacht auf den Namen „Monaco 2050“ getauft. Denn was den möglichen Umsetzungszeitpunkt seines Entwurfes angeht, ist er optimistisch: Klyukin geht davon aus, dass sein Multifunktions-Schiff spätestens in 35 Jahren in See stechen wird. 

Jetzt WIRED Member werden und mit uns in die Zukunft starten!

Mit im Paket: 4 Magazin-Ausgaben im Jahr und der Member-Zugang zu exklusiven Inhalten auf WIRED.de sowie weitere Vorteile nur für Member.

Member werden