Google Live Sciences wird unter Alphabet jetzt zu Verily

WIRED Staff 08.12.2015 Lesezeit 2 Min

In einem neuen Video hat Google die Umbenennung seiner Abteilung für Life Sciences verkündet: Im Gefüge der neu gegründeten Alphabet-Holding soll die Abteilung für Biowissenschaften jetzt unter dem Namen Verily als unabhängiges Unternehmen geführt werden. Das interdisziplinäre Ziel bleibt nach wie vor, Zeichen von Krankheit, aber auch von Gesundheit besser identifizieren zu können.

Dabei beschreibt der neue Name sehr treffend, worauf das neu benannte Alphabet-Unternehmen den Fokus legen wird. Denn wie Fast Company schreibt, entstammt der Begriff „verily“ dem Englischen zu Shakespeares Zeiten. Ins Deutsche übersetzt bedeutet er so viel wie „wahrhaftig“ oder „wahrheitsgemäß“. Das Ziel von Verily ist demnach, die Wahrheit darüber herauszuarbeiten, wie Krankheit und Gesundheit tatsächlich aussehen. Das geht auch aus dem Video hervor, das im Kontext der Umbenennung von Google Life Sciences veröffentlicht wurde.

Und keine Frage: Für dieses Unterfangen bringt Google die perfekten Voraussetzungen mit. Denn zum einen ist Google an der Erfassung gesundheitsrelevanter Daten beteiligt. Das mobile Betriebssystem Android Wear oder das in Kooperation mit Novartis laufende Projekt zur Entwicklung von intelligenten Kontaktlinsen, die den Blutzuckerspiegel von Diabetespatienten messen können, sind zwei Beispiele dafür. Zum anderen verfügt das Unternehmen mit seinen riesigen Datenspeichern und der zum Beispiel im Kontext der Internetsuche eingesetzten künstlichen Intelligenz gleichzeitig über perfekte Voraussetzungen, um die gesammelten Daten zu analysieren.

Mit Verily intensiviert Google seine Bemühungen in einer Branche, die sich im starken Wachstum befindet. Beispiele für andere Unternehmen, die ähnliche Ziele verfolgen, gibt es mehrere: Über PatientsLikeMe etwa tauschen sich Patienten miteinander aus, die an den gleichen Krankheiten leiden, wodurch ebenfalls analysierbare Daten entstehen. Auf PatientCrossroads wiederum können Patienten ihre gesundheitlichen Informationen hochladen, die dann von Experten analysiert werden. Mit Verily gesellt sich zu diesen Projekten jetzt ein Unternehmen, das dank seiner reichhaltigen Ressourcen mit Sicherheit einen wichtigen Beitrag auf dem Gesundheitssektor leisten können wird.