/Business

Spotify hat jetzt doppelt so viele Abonnenten wie Apple Music

WIRED Staff 01.08.2017

Im Konkurrenzkampf der Musik-Streaming-Dienste steht Spotify an der Spitze. Mit 60 Millionen zahlenden Kunden hat das schwedische Unternehmen doppelt so viele Abonnenten wie Apple Music. Das Geschäftsmodell scheint nicht nur gut zu funktionieren, sondern auch weiter für kräftigen Zuwachs zu sorgen.

Spotify gibt es zwar seit 2008 — einen beachtlichen Teil seiner Nutzer konnte der Dienst allerdings erst in den letzten zwölf Monaten dazugewinnen: Im März 2016 verzeichneten die Schweden 30 Millionen Abonnenten des bezahlpflichtigen Premium-Angebots, im September 40 Millionen und Anfang März dieses Jahres 50 Millionen. Auf der Webseite sind nun 60 Millionen zahlende Nutzer angegeben, also doppelt so viele wie noch vor weniger als zwei Jahren.

Apple Music hat im Vergleich dazu nach jüngsten Angaben gerade einmal 27 Millionen Bezahlkunden — also weniger als halb so viele, wie Spotify, schreibt heise online. Insgesamt hat Spotify derzeit 140 Millionen aktive Nutzer, die sich auch ohne zu zahlen an der Datenbank von 30 Millionen Songs erfreuen und über zwei Milliarden Playlists erstellt haben. 

Da die Gesamtzahl der Nutzer nicht groß gestiegen ist, sieht es so aus, als ob das Unternehmen vor allem bei den zahlungswilligen Kunden dazugewinnt. Das weist auf ein gut funktionierendes Geschäftsmodell hin — obwohl die vor einigen Jahren zwischenzeitlich eingeführten Anreize zum Wechsel auf Premium wieder zurückgenommen wurden. Der Wille, für Musik zu bezahlen, ist trotz der mittlerweile auch in Deutschland angekommenen kostenlosen Konkurrenz durch YouTube und Co. bei ausreichend vielen Menschen vorhanden.

Jetzt WIRED Member werden und mit uns in die Zukunft starten!

Mit im Paket: 4 Magazin-Ausgaben im Jahr und der Member-Zugang zu exklusiven Inhalten auf WIRED.de sowie weitere Vorteile nur für Member.

Member werden