/Business

SpaceX hat erstmals eine Dragon-Kapsel zweimal gelandet

WIRED Staff 04.07.2017

Zum ersten Mal hat Elon Musks Raumfahrtunternehmen eine bereits verwendete Kapsel ins All geschickt und heil wieder zur Erde zurückgebracht. Damit ist die Dragon das erste kommerzielle Raumfahrzeug, das zweimal zur internationalen Raumstation ISS geflogen ist. Dem Ziel, vollständig wiederverwertbare Raketen aus privater Hand zu betreiben, ist SpaceX damit einen Schritt näher gekommen.

Die Dragon-Kapsel flog erstmals im September 2014 auf einer Versorgungsmission zur ISS, kehrte zur Erde zurück und wurde dann wieder aufbereitet. Am 3. Juni startete sie dann an der Spitze einer Falcon 9 wieder ins All und belieferte die Raumstation mit Fracht. Diesen Montag kehrte sie zur Erde zurück und landete um 8:14 Ortszeit vor der kalifornischen Küste im Pazifik. Medien wie TechCrunch nennen den Flug bereits ein historisches Ereignis — noch nie zuvor ist ein kommerzielles Raumfahrzeug zweimal von einem privaten Anbieter in eine Erdumlaufbahn gebracht worden.

SpaceX plant, möglichst große Teile eines Raumfahrzeugs wiederzuverwenden, um die Kosten für die Raumfahrt drastisch zu senken. Mit dem Booster der Falcon 9 klappt das bereits gut, nun ist die erste Kapsel mehrfach gestartet. In Zukunft sollen die Dragons auch Menschen transportieren; aus Sicherheitsgründen fliegen sie allerdings bislang nur Fracht im Auftrag der NASA zur ISS.

Auf ihrer Rückreise brachte die aktuelle Mission nicht nur die Kapsel zurück zur Erde, sondern auch Forschungsergebnisse: Experimente mit Zellkulturen bei Schwerelosigkeit sowie eine Medikamentenstudie, die Knochenschwund bei Astronauten verringern soll, waren mit an Bord. Tatsächlich stellt SpaceX' Dragon-Programm derzeit die einzige Möglichkeit dar, größere Mengen Fracht von der ISS zurück auf festen Boden zu bringen — die russischen Sojus-Kapseln transportieren vornehmlich Astronauten und das ARV-Programm der ESA wurde eingestellt.

Langfristig plant SpaceX, mit wiederverwertbaren Raketen unterschiedlicher Größen den Weltraum zu erschließen und sogar eine Kolonie auf dem Mars zu errichten. In dieser Woche musste der Start einer Falcon 9 bereits zweimal Sekunden vor der Zündung abgebrochen werden. Die erfolgreiche Zweitlandung der Dragon dürfte eine willkommene gute Nachricht für die Entwickler und ihren Chef Musk sein.

Jetzt WIRED Member werden und mit uns in die Zukunft starten!

Mit im Paket: 4 Magazin-Ausgaben im Jahr und der Member-Zugang zu exklusiven Inhalten auf WIRED.de sowie weitere Vorteile nur für Member.

Member werden