/Elon Musk

Das hat Elon Musk für Teslas Elektro-Pickup geplant

WIRED Staff 27.06.2018 Lesezeit 2 Min

Nach dem Model Y will Tesla einen vollelektrischen Pickup-Truck auf den Markt bringen. Jetzt hat Elon Musk erste Features angekündigt, die er dem Fahrzeug verpassen möchte. Mit dabei sind ein serienmäßiger Allradantrieb und eine Aufhängung, die sich dynamisch an die Zuladung anpasst.

Auf Twitter, wo auch sonst, hatte Elon Musk gefragt, was sich die potentiellen Kunden beim kommenden Tesla Pickup wünschen würden. Dabei hat er auch gleich einige Details zum Fahrzeug verraten. Dass es einen solchen Truck geben würde, das hatte der US-Milliardär bereits im November 2017 bei der Enthüllung des Tesla Semi durchblicken lassen. Denn auf dessen Architektur solle der Pickup aufbauen, der bislang aber nur als Konzeptzeichnung zu sehen ist. Er sei mehrheitlich eine „Mini-Version des Tesla Semi“, wie Musk erklärt, der sechs Sitze biete.

Wie der Tesla-Chef auf Nachfragen hin verriet, wird der Tesla Pickup von Haus aus mit einem Elektromotor je Achse und folglich auch einem Allradantrieb ausgestattet sein, der den Wagen mit „wahnsinnigem Drehmoment“ versorge. Das ist durchaus besonders: Die meisten Pickups kommen mit einem Heckantrieb daher. Auch eine variable Aufhängung mit automatischer Härteverstellung sei bei Tesla ohne Aufpreis enthalten. Die gibt es bei einem Dodge RAM und Ford Raptor lediglich als optionales Extra.

Teslas Pickup-Truck soll sich auch selbstständig parken können, verfüge über einen Autopilot und 240-Volt-Steckdosen, die taugen, um Werkzeuge wie eine elektrische Kettensäge mit Strom zu versorgen. Ebenso habe Musk noch „weitere Dinge im Sinn.“

Viele Twitter-Nutzer schlugen vor, den Pickup zusätzlich mit einem Toaster oder Kühlschrank – wir sind dafür – auszustatten. Aber vor allem die Idee, einer Ladebordwand für die hintere Ladefläche fand Musk interessant, da diese das Be- und Entladen vereinfache. Auch eine Luftfederung, die sich für Druckluftwerkzeuge anzapfen ließe, erklärte Musk, sei eine „großartige Idee.“

Wann der Tesla Pickup aber nun genau erscheinen oder enthüllt werden könnte, das mochte oder konnte der Milliardär noch nicht verraten. Sicher ist: Der Truck wird erst nach dem SUV Model Y auf den Markt kommen, das frühstens 2020 in die Produktion geht. Damit dürfte der Pickup also noch mindestens zwei bis vier Jahre entfernt sein, wenn Tesla seiner ehrgeizigen Zeitplanung treu bleibt.