/Business

Google investiert 550 Millionen US-Dollar in JD.com

WIRED Staff 18.06.2018 Lesezeit 2 Min

Google hat angekündigt, 550 Millionen US-Dollar in JD.com, Chinas zweitgrößtes E-Commerce-Unternehmen, investieren zu wollen. Der Schritt ist Teil von Googles Bestreben, in den schnell wachsenden asiatischen Märkten Fuß zu fassen und gezielt das Geschäft von Konkurrenten wie Amazon anzugreifen.

Beide Unternehmen beschreiben die Investition als Teil einer umfassenderen Partnerschaft, die unter anderem die Promotion von JD.com-Produkten über Google-Plattformen einschließt.

Damit könnte JD.com auch außerhalb Asiens bekannter werden. In der offiziellen Pressemeldung von JD heißt es dazu: „Google und JD planen die Zusammenarbeit bei einer Reihe von strategischen Initiativen, einschließlich der gemeinsamen Entwicklung von Einzelhandelslösungen in einer Reihe von Regionen auf der ganzen Welt. Darunter sind Südostasien, die USA und Europa. […] JD plant außerdem eine Auswahl hochwertiger Produkte, die in mehreren Regionen über Google Shopping zum Kauf angeboten werden.“

Google ist nicht das einzige namhafte Unternehmen, das eine Partnerschaft mit JD eingegangen ist: Zu den weiteren Investoren und Partnern gehören zum Beispiel das chinesische Technologieunternehmen Tencent, der E-Commerce-Platzhirsch Alibaba – die Rivalen haben sich nämlich auf eine Partnerschaft eingelassen, um die Paketzustellungseffizienz in China weiter zu entwickeln – und auch Walmart.

Die Investition ist keine allzu große Überraschung: Google setzt verstärkt auf den Markt in Asien, wo eine rasant wachsende Mittelschicht mit der mangelnden Infrastruktur kollidiert. Für die großen Tech-Unternehmen aus den USA und China ist dieser aussichtsreiche, wenn auch nicht ganz einfache, Wachstumsmarkt hart umkämpft. Zuvor hatte Google bereits Anteile an der indonesischen Firma Go-Jek gekauft. Derzeit kursieren Gerüchte, dass auch eine Investition in das indische E-Commerce-Startup Flipkart ansteht.