AI, Blockchain und Cyber Security: Nimm am Next Digital Leader Summit teil!

25.10.2018 Lesezeit 5 Min

Es gibt Fragen zu unserer Zukunft, die keine Suchmaschine treffend beantwortet. Zum Beispiel: Warum wird Artificial Intelligence bald genauso wichtig sein wie Strom? Oder: Wer garantiert für unsere Cybersecurity, wenn Gesichtserkennung immer häufiger zum Einsatz kommt? Auch um zu verstehen, warum Blockchain ein potenzieller Gamechanger für fast alle Industrie- und Handelsbranchen ist, bedarf es mehr als ein paar Mausklicks.

Für schlüssige Antworten auf die komplexen Fragen der Digitalisierung benötigen wir Experten, die uns Fallbeispiele herleiten und Zusammenhänge erklären. Der Next Digital Leader Summit von PwC, der zum zweiten Mal in einer ehemaligen Steinkohlezeche in Essen stattfindet, ist deshalb die perfekte Gelegenheit, um Antworten rund um Artificial Intelligence, Cybersecurity, Blockchain und andere zukunftsrelevante Themen zu erhalten. Bei dem exklusiven zweitägigen Event am 7. und 8. Dezember 2018 treffen ausgewählte Studierende und Young Professionals auf führende Expertinnen und Experten der digitalen Transformation. Neben aktivem Networking mit den hochkarätigen Gästen beinhaltet das umfassende Programm zahlreiche Fachvorträge zu Digitalisierungsthemen sowie spannende Breakout-Sessions und Workshops.

Olaf Acker, Partner bei Strategy& und Leiter der PwC Digital Services in EMEA, wird in diesem Jahr die erste Keynote Speech halten. Foto: PwC

Aus der Praxis: Case Studies zu Kryptowährungen und Blockchain-Anwendungen

Blockchain gehört zweifelsohne zu den am häufigsten diskutierten Technologien der jüngsten Zeit – und birgt viel Potenzial, das noch ungenutzt ist. Wie sich daran etwas ändern lässt, erfährt man auf dem Next Digital Leader Summit etwa in einer digitalen Keynote von Henri Arslanian, PwC- Leiter des Bereichs FinTech & RegTech in China und Hongkong.

„Wir setzen unsere Schwerpunkte bei Blockchain im Finanz- und Energiebereich und zeigen konkret, welchen Impact die Technologie auf die Unternehmenswelt hat“,

Partnerin Susanne Arnoldy, Head of Digital Services für Consulting Europe

In zwei interaktiven Breakout-Sessions zur Nutzung von Kryptowährungen im Bereich Financial Services sowie der Blockchain-Nutzung im Energiesektor werden Berichte aus der Beratungspraxis sowie Case Studies vorgestellt. „Darüber hinaus zeigen wir konkrete Prototypen aus Projekten, darunter eine Supply-Chain-Lösung und ein Tool zur Unterstützung des regionalen Stromhandels“, sagt Axel von Perfall, Blockchain Community Leader für Consulting Europe. Anhand der Praxisbeispiele erfahren die Studierenden und Young Professionals dann auch gleich, wie PwC seine Kunden dabei unterstützt, Geschäftsmodelle zu entwickeln, mit denen die Vorzüge der Blockchain-Technologie genutzt und zugleich alle regulatorischen Rahmenbedingungen eingehalten werden.

In den interaktiven Breakout Sessions erweitern die Summit Teilnehmer ihr technologisches Fachwissen und wenden es praktisch an. Foto: PwC

Deep Learning mit selbst programmierten neuronalen Netzen

Die Angebote der Breakout-Sessions rund um das Kernthema Artificial Intelligence sind ganz bewusst sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und Profis konzipiert. „Wir sprechen über Programme und Verfahren, die gerade State of the Art sind, und diskutieren die Theorien dahinter. Außerdem erfahren die Summit-Teilnehmer, welchen Nutzen AI-basierte Bilderkennungstools für Unternehmen haben“, sagt Christian Kirschniak, Head of Data & Analytics Advisory für PwC Europe. Neben Diskussionen und Input von Experten wie Speaker Henning Beck, Neurowissenschaftler und Deutscher Meister im Science Slam, sollen die Teilnehmer auch zum Thema AI ihre Kreativität ausleben. „Nachdem wir alle auf denselben Wissensstand in Sachen Artificial Intelligence und Machine Learning gebracht haben, können die Teilnehmer ein eigenes neuronales Netz entwerfen und es anschließend lernen lassen“, so Kirschniak. In weiteren Breakout-Sessions werde zudem die neue Rolle des Steuerberaters in der digitalen Welt erläutert, wobei verdeutlicht werde, wie PwC bereits Robotics und Machine Learning für Prozesse wie die Anomaly Detection einsetzt.

Hacking Challenge und Game of Threats

Dass das Thema Cybersecurity für die deutsche Wirtschaft derzeit enorm an Bedeutung gewinnt, zeigen aktuelle PwC-Studien. Demnach ist das Einschleusen von Schadcodes auf Maschinen und Anlagen neben menschlichem Fehlverhalten mittlerweile eine der größten Gefahren für die IT-Sicherheit von Unternehmen. Trotz des ernsten Hintergrunds soll der Zugang zu dem komplexen Bereich auf dem Next Digital Leader Summit „interaktiv und spielerisch“ erfolgen, betont PwC-Manager Bastian Flohr. „Wir werden auf möglichst einfache Weise die Besonderheiten und die vielfältigen Aufgabenbereiche der Cybersecurity aufzeigen. Über eine Interactive Hacking Challenge erlebt man zum Beispiel, wie Schwachstellen bei einer Bank ausgenutzt werden können. Außerdem organisieren wir ein Game of Threats. Das ist ein Kopf-an-Kopf-Spiel, bei dem die Teilnehmer die Simulation eines Cyberangriffs auf ein Unternehmen verfolgen. Während des Spiels nimmt man sowohl die Rolle des Attackierenden als auch die des Verteidigers ein“, erklärt Flohr. Ergänzenden Experten-Input zum Kernthema Cybersecurity liefert schließlich die Keynote von jemandem, der viele Jahre an vorderster Stelle für die Sicherheit im Staat gesorgt hat: Gerhard Schindler, ehemaliger Präsident des Bundesnachrichtendienstes.

Der Summit findet erneut in der Essener Zeche Zollverein statt. Foto: PwC

Next Digital Leader Summit: Wie kann ich teilnehmen?

PwCs Next Digital Leader Summit in der Zeche Zollverein in Essen ist ein exklusives Event, das sich an Studierende und Young Professionals richtet. Bewerben können sich alle Studierenden der (Wirtschafts-)Informatik oder Mathematik, des Wirtschaftsingenieurwesens (inklusive IT-Schwerpunkte), der Physik oder BWL mit IT-Schwerpunkten ab dem 3. Semester. Außerdem Young Professionals mit abgeschlossenem Studium der (Wirtschafts-)Informatik, Mathematik, Wirtschaftsingenieurwesen (inklusive IT-Schwerpunkte), Physik oder BWL mit IT-Schwerpunkten und bis zu sieben Jahren Berufserfahrung im Digitalisierungsumfeld – auf Beratungs- oder Unternehmensseite oder im Startup-Umfeld.

Mehr Informationen und Anmeldung hier und unter www.next-digital-leader.de/#summit

Next Digital Leader Summit 2018

  • Datum: 7. und 8. Dezember
  • Ort: Zeche Zollverein in Essen
  • Anmeldeschluss: 11. November
  • Kosten: keine!*

*PwC übernimmt sämtliche Kosten für die Teilnahme, die Anreise (Bahnfahrt 2.Klasse) sowie die Hotelübernachtung und Verpflegung.