/Apple

Apple erwartet Rekordumsätze beim Weihnachtsgeschäft

WIRED Staff 03.11.2017 Lesezeit 2 Min

Zum Start des iPhone X vermeldet Apple eine weitere Gewinn- und Umsatzsteigerung. Kerngeschäft ist und bleibt der iPhone-Verkauf: Der Konzern setzte weltweit knapp 47 Millionen Geräte ab und rechnet mit einem neuen Rekord für das Weihnachtsgeschäft 2017.

Laut Quartalsbericht konnte Apple im vergangenen Vierteljahr eine Steigerung der Verkäufe um 11,4 Prozent auf 10,3 Millionen Smartphones verbuchen. Und selbst der Mac-Absatz konnte trotz weiterhin stagnierendem Heimcomputer-Markt um rund zehn Prozent auf 5,4 Millionen Geräte gesteigert werden. Das Download- und Streaming-Geschäft mit Apple Music und Co. läuft ebenfalls gut: Hier verzeichnet das Unternehmen 34 Prozent Wachstum und kommt nun auf 8,5 Milliarden Dollar Umsatz.

Apples Gewinn stieg um 19 Prozent auf 10,7 Milliarden Dollar, während der Umsatz um 12 Prozent auf 52,58 Milliarden Dollar anwuchs. Damit erhöht sich der Umsatz zum vierten Mal in Folge und übertrifft die Erwartungen der Analysten. Die Anleger nahmen die Veröffentlichung des Quartalsberichts mit Wohlwollen auf: Die Apple-Aktie konnte nachbörslich ein Plus von gut drei Prozent vorweisen. Das dürfte auch an den Prognosen für das Weihnachtsgeschäft liegen.

Trotz des hohen Preises für das iPhone X sagt Apple Rekord-Absatzzahlen für das anstehende Weihnachtsgeschäft voraus. Ab dem heutigen 3. November ist das neue Smartphone in den Apple Stores erhältlich. 2017 ist das erste Jahr, in dem der Konzern gleich drei neue Telefone auf den Markt bringt: Das iPhone 8 und 8 Plus sind bereits seit September erhältlich.