/Apple

VW stattet seine Autos mit Siri aus

WIRED Staff 13.11.2018 Lesezeit 2 Min

Der Autohersteller VW vertieft über die Car-Net-App seine Zusammenarbeit mit Apple. iOS-Nutzer in den USA können nun mit Siris Hilfe ihr Auto entsperren, abschließen oder sich weitere Funktionen zunutze machen. Damit ist Volkswagen der erste Fahrzeughersteller neben Tesla, der Apples sogenannte Car Commands mit seinen Fahrzeugen verbindet.

Ein Update der Car-Net-App soll Volkswagenfahrern das Leben in Zukunft vereinfachen. So haben sie nun die Möglichkeit, einzelne Funktionen ihres Autos per Sprachbefehl aus der Ferne zu steuern. Neben der Auf- und Absperrung der Türen kann die Anwendung ebenso die noch mögliche Reichweite des Fahrzeugs schätzen — bei Elektroautos sowie bei Verbrennern, schreibt Volkswagen Amerika in einer Pressemitteilung.

Weitere Funktionen sind die Aktivierung der Hupe oder kurzes Aufblenden der Frontscheinwerfer, um das Auto beispielsweise auf großen Parkplätzen leichter aufzufinden. Zudem kann der Nutzer per Sprache den Ladevorgang eines Elektroautos beginnen und stoppen, die Temperatur im Innenraum regulieren oder sich über den derzeitigen Standort informieren. Darüber hinaus unterstützt die App die mit iOS 12 neu eingeführten Kurzbefehle. Mit ihnen kann der Nutzer auch eigene Sprachbefehle in bestimmten Apps anlegen.

Um die neuen Funktionen zu nutzen, muss das Fahrzeug allerdings zwingend mit einer Car-Net-Anbindung ausgestattet sein. In den USA betrifft das einen Großteil der ab 2016 produzierten Modelle. Wann und ob die Funktionen auch in Deutschland verfügbar sein werden, ist hingegen noch nicht klar. Die in den USA von Volkswagen angebotene Car-Net-App unterscheidet sich nämlich signifikant von der deutschen Variante. In Deutschland kann der Fahrzeugbesitzer per App beispielsweise lediglich herausfinden, ob die Türen verschlossen sind, daran allerdings nichts ändern.