/SpaceX

SpaceX will 2019 ein Testraumschiff starten

WIRED Staff 08.11.2018 Lesezeit 2 Min

Mit dem sogenannten Big Fucking Spaceship (BFS) wollen Elon Musk und seine Firma SpaceX dereinst das ganze Sonnensystem erobern. Als erster Test soll im nächsten Jahr eine verkleinerte Version des Raumschiffs mit einer Falcon 9 abheben. Vor allem der Wiedereintritt in die Atmosphäre und die Landung müssen nämlich erst noch erprobt werden.

Das BFS soll 2019 einen ersten, kleinen Prototyp erhalten, der als obere Stufe auf einer Falcon-9-Rakete abhebt. Hitzeschild und Steuerflächen werden dabei für einen Wiedereintritt in die Erdatmosphäre montiert, eine Landung ist laut SpaceX-Gründer Elon Musk allerdings nicht geplant. Das finale BFS soll zukünftig aber durchaus in der Lage sein, auf der Erde zu landen. Schließlich sollen damit in ferner Zukunft Mars-Reisende zurückkehren können.

Das Testschiff wird deutlich schwieriger zu steuern sein, als die für den Wiedereintritt in die Atmosphäre bisher verwendeten Dragon-Kapseln, deren Grundsymmetrie aerodynamisch simpel gehalten ist. Der Prototyp soll als zweite Stufe auf einer Falcon 9 aufgesetzt werden — die ist bislang ungenutzt ins Meer gestürzt und kann nicht wiederverwendet werden.

Das Big Fucking Spaceship ist bereits in mehreren Werbevideos von SpaceX aufgetaucht, wo es unter anderem für die Errichtung einer Marsbasis genutzt wurde. Es soll auf der Schwerlastrakete Big Fucking Rocket (BFR) aufgesetzt starten und genauso wie seine Booster-Stufe zum Wiedereintritt in die Atmosphäre und zur Landung fähig sein. Damit wäre das gesamte Raumschiff wiederverwendbar, was die Kosten für bemannte Missionen ins weitere Sonnensystem drastisch senken dürfte. Der Testflug mit verkleinertem Prototyp ist für Juni 2019 geplant — genau wie der erste bemannte Flug einer Falcon 9 mit Crew-Dragon-Kapsel für die NASA.