/Mobilität

Audi baut jetzt seine ersten Elektromotoren

WIRED Staff 26.07.2018 Lesezeit 2 Min

Fast ein Jahr soll Audi mit dem Aufbau beschäftigt gewesen sein. Jetzt werden in einem Audi-Werk die ersten Elektromotoren in Serie gefertigt. Gedacht sind die für den E-SUV e-Tron.

Langsam aber sicher holen deutsche Autobauer zu E-Autofabrikanten wie Tesla auf. Bei Audi laufen nun tatsächlich auch erste eigene Elektromotoren vom Band. Rund 100 Mitarbeiter sind für diese in einem 8.500 Quadratmeter durchmessenden Fertigungsbereich in einem Werk im westungarischen Győr verantwortlich. Derzeit sollen sich 400 elektrische Achsantriebe pro Tag fabrizieren lassen – diese Zahl soll phasenweise gesteigert werden. Dafür sollen bis Jahresende noch 30 weitere Angestellte angeheuert werden. Der Aufbau der neuen E-Motoren-Fertigungsanlage hat Audi zufolge weniger als ein Jahr gedauert.

Laut Unternehmensangaben handelt es sich bei dem produzierten Motor um ein vergleichsweise einfach aufgebautes Modell: Er soll aber dank besonders enger Kupferwicklungen eine überdurchschnittliche Leistungsausbeute bieten. Verbaut sind in dem Motor außerdem die Leistungselektronik, zwei Flanschwellen zur Kraftübertragung an die Antriebsräder und das Getriebe. Zum Einsatz kommt Audis erster Serien-E-Motor im e-Tron, der zuletzt damit für Aufsehen sorgte, dass er anstelle von Außenspiegeln nur noch ein modernes Kamerasystem besitzt.

Für das Unternehmen ist die Serienfertigung der e-Tron-Antriebe ein wichtiger Schritt in die langfristige Elektromobilität. Audi-Produktionsvorstand Peter Kössler sagte dazu: „Elektromotorenfertigung hat strategische Bedeutung im Transformationsprozess des Unternehmens.“ Ob und wann eine solche Produktionsstätte auch in Deutschland starten wird, verriet das Unternehmen noch nicht.