/Roboter

Bei Disney übernehmen Stunts jetzt auch Roboter

WIRED Staff 11.07.2018 Lesezeit 1 Min

Der Unterhaltungskonzern Disney kann auch Roboter und nennt sie: Stuntronics. Jetzt hat die Firma mit der Maus die nächste Generation ihrer animatronischen Unterhaltungsmaschinen vorgestellt. Sie sehen aus wie Menschen, bewegen sich in der Luft wie Artisten und könnten schon bald die Shows in den Disney-Themenparks um eine ganz neue Dimension erweitern.

Disneys neueste Robotergeneration aus der Imagineering-Abteilung zeigt in einem aktuellen Video beeindruckende neue Fähigkeiten: Die Stuntronics können am Seil schwingen, durch die Luft fliegen und dabei ihre Körperhaltung anpassen und waghalsige Stunts durchführen. Dabei wirken sie ziemlich menschlich. Entwickelt wurden sie, um die Shows in den Freizeitparks des Konzerns zu verbessern. Anderweitige Nutzungsmöglichkeiten könnte Disney aber vielleicht auch noch finden.

Die Roboter könnten Live-Shows mit Marvel-Charakteren deutlich spektakulärer machen. Durch ihren Einsatz könnten außerdem die Jedi-Ritter aus Star Wars riesige Luftsprünge durchführen. Langfristig könnten die Roboter natürlich auch sehr gefährliche Stunts in Filmen der Studios übernehmen — und dabei auf der Leinwand überzeugender aussehen als Computer-Animationen.

Disney ist schon ziemlich lange im Roboter-Geschäft: Für die Weltausstellung 1964 hatte das Unternehmen seinen ersten animatronischen US-Präsidenten vorgestellt, der aufstehen und eine Rede halten konnte. Während inzwischen immer mehr Präsidenten in der entsprechenden Attraktion in Disney World zu sehen sind, unterhalten Roboter in Form von anthropomorphen Tieren in anderen Fahrgeschäften die Besucher.