/Mobility

Dieses 360-Grad-Video zeigt die Weltsicht des Tesla-Autopiloten

WIRED Staff 28.11.2018 Lesezeit 2 Min

Das Autopilot-System von Tesla nutzt acht Kameras für eine Rundumsicht um das Fahrzeug. Ein YouTuber hat den Blick der Software jetzt zu einer 360-Grad-Aufnahme zusammengeführt. So wird die Sicht der Auto-KI auf die Welt für alle nachvollziehbar.

Während der Fahrt beobachtet ein Tesla seine Umgebung und analysiert diese mit dem semi-autonomen Autopilot-System. Wie die Weltsicht des Tesla-Computers als bewegtes 360-Grad-Panorama aussieht, kann man sich jetzt in einem Video des YouTuber Pranav Kodali ansehen. Dazu hat er die Daten eines Tesla-Autopiloten der Version 2.5 über eine Rundum-Aufnahme gelegt, die während der Fahrt auf einer Landstraße entstanden ist. So können auch Menschen nachvollziehen, wie der Computer seine Umwelt wahrnimmt.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Blick in das Innenleben von Teslas Autopilot auf YouTube zu sehen ist: Zuletzt hatten zwei französische Hacker ein Video gezeigt, wie sich die Software in den Straßen von Paris zurechtfindet. Die Objekterkennung und das Verfolgen der Fahrbahn inklusive Abbiegeoptionen waren dort bereits gut zu sehen - allerdings nicht als 360-Grad-Video.

Das neue Video zeigt auch, wie das Fahrzeug seitlich und nach hinten Objekte wahrnimmt. Geparkte Autos am Straßenrand und der vorbeifahrende Gegenverkehr sind für die Sensoren des Fahrzeugs also keine Unbekannte und tote Winkel bestehen offenbar auch nicht. Während menschliche Nutzer das Video auf Youtube rotieren können, nimmt die KI im fahrenden Tesla alles gleichzeitig wahr. Dennoch hat Tesla in der Vergangenheit immer wieder betont, dass der Autopilot (noch) nicht dafür da ist, sich am Steuer zu entspannen und das Auto die Fahrt übernehmen zu lassen. Mittelfristig sollen bereits vorhandene Teslas diese Fähigkeit allerdings per Software-Update erhalten und dann selbstfahrend werden.