/KI

Die besten Science-Fiction-Filme für und gegen die Sommerhitze

Michael Förtsch 07.08.2018 Lesezeit 11 Min

Bis zu 39,5 Grad hat der Deutsche Wetterdienst in diesem Sommer schon gemessen. Der ist also richtig heiß. Das ist die perfekte Ausrede, um sich nicht nach draußen, sondern lediglich bis vor den Fernseher zu bewegen. WIRED empfiehlt euch die besten Science-Fiction-Filme für diesen Sommer.

Es ist heiß, trocken und die Preise für eine Kugel Eiscreme schießen in die Höhe. Das bedeutet, es ist wieder Sommer. Aber dieser Sommer ist besonders erbarmungslos und einer der wärmsten seit Jahren. Da ist es gut nachvollziehbar, dass sich nur die wenigsten zum Feierabend und am Wochenende durch die flirrende Tropenluft quälen und einen krebsroten Sonnenbrand riskieren wollen. Stattdessen sind diese gleißenden Tage perfekt geeignet, um sie mit einem guten Film zu verbringen. Und tatsächlich gibt es so einige grandiose und faszinierende Science-Fiction-Streifen, die perfekt zu den Sommermonaten passen.

Darunter sind einigte weithin bekannte Kultklassiker wie The Thing oder Total Recall, die mit ihren angenehm frostigen oder auch angreifend hitzigen Kulissen und packenden Geschichten niemals richtig alt werden und immer wieder für Spannung sorgen. Aber ebenso finden sich darunter echte Geheimtipps wie Autómata, die kaum jemand kennt und die ziemlich überraschen, oder Indie-Experimente wie Bokeh und Another Earth, die das Science-Fiction-Genre auf ihre eigene Weise und abseits der etablierten Konventionen erforschen.

Snowpiercer

Es klang nach einer guten Idee. Das Kältemittel CW-7 sollte die globale Erwärmung aufhalten. Das hat es auch – nur zu sehr. Im Jahr 2031 ist die Erde ein Schneeball. Die letzten Menschen überleben in einem Snowpiercer getauften High-Tech-Zug, der wieder und wieder den Planeten umrundet. Jedoch sind die Passagiere hart getrennt: In die reiche Oberschicht, die einst für ein Ticket bezahlt hat, und den Pöbel, der sich in die hinteren Wagons rettete. Nun soll es zur Revolte kommen. Die Verfilmung der französischen Graphic Novel Le Transperceneige ist clever, bildgewaltig und alles andere als typische Science-Fiction-Kost.

Snowpiercer ist auf iTunes, Google Play, Youtube, Sky Go, Videoload und Maxdome verfügbar.

Autómata

Nicht die Menschheit, sondern die Sonne hat es in Autómata geschafft, die Erde zu Grunde zu richten. Protuberanzen haben sie in verdorrte Wüsten verwandelt. Die Roboter, die diese Effekte aufhalten sollten, versagten. Sie werden nun in den Städten eingesetzt, um die Drecksarbeit der Menschen zu erledigen. Wie Jacq Vaucan, ein Versicherungsagent des Roboterbauers ROC, entdeckt, verhalten sich die sogenannten Pilgrims aber zunehmend merkwürdig. Sie verstoßen gegen einprogrammierte Regeln, reparieren und erweitern sich selbst. Das Debütwerk von Gabe Ibáñez ist kein Meisterwerk aber bietet viele tolle Bilder und spielt mit einigen durchaus cleveren Ideen.

Automata ist auf Amazon Prime Video, iTunes, Google Play, Youtube, SkyGo, Videoload und Maxdome verfügbar.

The Thing: Das Ding aus einer anderen Welt

Eisiger Wind, stürmender Schnee, knirschendes Eis und mitten drin ein zusammengewürfelter Haufen von bärtigen Typen, die in einer Forschungsstation hocken. John Carpenters The Thing von 1982 ist einer der großen Science-Fiction-Horror-Klassiker – und auch heute noch erschreckend. Denn das namensgebende Ding aus einer anderen Welt ist nicht einfach ein außerirdisches Monster, das sich suchen und bekämpfen lässt. Es infiziert, assimiliert und imitiert Tiere und Menschen. Damit sät es Paranoia und Angst, die durch die totale Isolation in der Eiswüste noch verstärkt werden. Oh, und das ebenfalls The Thing getaufte Prequel aus dem Jahr 2011 ist zwar nicht ansatzweise so überzeugend wie das Carpenter-Werk aber auch nicht so schlecht, wie oft geschrieben wurde.

The Thing ist auf iTunes, Google Play und Youtube verfügbar.

Sunshine

Wenn's schon so heiß ist, warum die Temperatur nicht noch etwas höher drehen. Nämlich mit Sunshine von Danny Boyle. In diesem kommt es in den kommenden Jahrzehnten zu einer Abkühlung der Sonne, was dazu führt, dass die Erde langsam in Zwielicht und dann in Dunkelheit versinkt. Die einzige Chance zu überleben? Von einem Raumschiff aus muss eine Bombe in die Sonne geschossen werden, um sie wieder anzufeuern. Schaffen soll das die Crew der Icarus 2, die bei ihrer Reise auf das verschollen geglaubte Raumschiff der Vorgängermission Icarus 1 stößt. Nachdem ihr eigener Raumer bei einem Navigationsfehler beschädigt wird, bleibt der Mannschaft nichts anderes, als auf das Geisterschiff überzuwechseln.

Sunshine ist auf Amazon Prime Video, iTunes, Google Play, Youtubem Maxdome, Microsoft Filme & TV, PlayStation Video und Maxdome verfügbar.

Hell

Ja, es ist warm. Aber immerhin ist's nicht so heiß wie im Regiedebüt von Tim Fehlbaum. Denn im dystopischen Science-Fiction-Thriller Hell hat die Temperatur der Sonne zugenommen. Die Erde ist eine staubige Einöde. Leonie, Philipp und Marie versuchen, darin zu überleben und reisen in ihrem klapprigen Wagen von Ort zu Ort, in der Hoffnung, Benzin für die Weiterreise und Wasser zu finden. Das ist nicht einfach. Nicht zuletzt da sich jeder selbst der nächste ist – und der Durst manch einen schon in den Wahnsinn getrieben hat. Hell ist eine wirkliche Ausnahmeproduktion und etappenweise vollkommen eindrucksvoll inszeniert. Aber vor allem schaffte es der junge Filmemacher auf virtuose Weise, die brütende Hitze zu visualisieren.

Hell ist auf Amazon Video, iTunes, Playstation Video und Microsoft Filme & TV verfügbar.

Bokeh

Jenai und Riley machen Urlaub im schönen und kühlen Island. Als sie nach einem Tagestrip ins Bett gehen, zuckt ein Lichtblitz über den Himmel. Am nächsten Morgen sind alle Menschen verschwunden. Sie glauben zunächst an einen seltsamen Brauch oder einen merkwürdigen Feiertag der Isländer. Aber niemand ist zu finden. Auch ihre Freunde und Verwandten können sie nicht erreichen. Alle sind weg! Bokeh ist ein ruhiger und stellenweise unterkühlter Science-Fiction-Film. Es gibt hier keine Zombies oder Aliens, sondern nur die letzten Menschen, die versuchen mit ihrer surrealen Situation klarzukommen.

Bokeh ist auf Netflix verfügbar.

Europa Report

Es ist die bisher größte Reise der Menschheit. Die Mission Europa One soll sechs mutige Menschen zum Jupitermond Europa bringen. Tatsächlich gelingt der Trip. Doch nachdem die Crew auf dem eisigen Felsbrocken gelandet ist, bemerkt sie ein mysteriöses Licht außerhalb des Schiffs und Zeichen von Leben. Gefilmt wurde Europa Report im Found-Footage-Stil. Alles ist aus den Blickwinkeln fiktiver Überwachungskameras zu sehen. Ebenso bemühten sich die Macher beim Szenenbild um Realismus und ließen sich von NASA-Experten und auch SpaceX-Ingenieuren beraten.

Europa Report ist auf Amazon Prime Video, Netflix, iTunes, Maxdome und PlayStation Movie verfügbar.

Total Recall

Doug Quaid ist ein normaler Bauarbeiter. Allerdings hat er sehnsüchtige Träume über ein fantastisches Leben auf dem Mars. Bei dem Unternehmen Recall Inc. will er diese ausleben – denn das verspricht künstliche Erinnerungen, die sich so real anfühlen, wie echte Erlebnisse. Es geht etwas schief und plötzlich wird Quad gejagt und schließt sich einer Rebellengruppe auf dem Mars an. Sein ganzes Leben scheint eine Lüge gewesen zu sein. Total Recall – das Original, nicht das Remake – basiert auf der Kurzgeschichte Erinnerungen en gros von Philip K. Dick und ist auch nach 28 Jahren noch ein scharfsinniges und auch herrlich bizarres Science-Fiction-Erlebnis.

Total Recall ist auf Netflix, Amazon Video, iTunes, Google Play, Youtube und Maxdome verfügbar.

Phase IV

Wieso genau, das bleibt unerklärt und rätselhaft. Aber eines Tages kommt es dazu, dass die Ameisenvölker nicht mehr gegeneinander kämpfen. Stattdessen beginnen die Krabbeltiere, geradezu intelligent zu agieren. Sie bauen bizarre Turmgebilde in der Wüste von Arizona und vertreiben Farmer und Viehzüchter. Ein Team von Wissenschaftlern soll herausfinden, was vorgeht. Aber das gefällt den Ameisen gar nicht. Sie greifen die Forschungsstation an. Der fast 45 Jahre alte Science-Fiction-Film von Saul Bass bietet hypnotische Bilder und einen mystischen Plot, der perfekt für laue Sommerabende ist. Nicht zuletzt ist er einer der einflussreichsten Filme, den kaum einer kennt. Denn er hat unzählige Filmemacher inspiriert und wird immer wieder in verschiedenen Science-Fiction-Werken zitiert.

Phase IV ist auf Amazon Prime Video verfügbar.

The Abyss

Ein Atom-U-Boot der US-Marine sinkt nach einem Beinahezusammenstoß mit einem unbekannten Objekt an den Rande eines Tiefseegrabens. Die einzigen, die es bergen können, sind die Besatzungsmitglieder der Tauchplattform Deep Core, die eine Gruppe Navy-SEALs an die Seite gestellt bekommen. Aber als sie sich in die Tiefe begeben, müssen sie feststellen, dass da unten noch etwas anderes ist. Es war kein feindliches Schiff, dass das U-Boot versenkt hat. Das Science-Fiction-Experiment von James Cameron war, anders als oft behauptet, kein Flop aber hatte nicht den gleichen kulturellen Niederschlag wie Terminator oder Aliens. Dennoch ist The Abyss sehenswert und unterhaltsam – ebenso wie seine Produktions- und Drehgeschichte, die so einigen Beteiligten als purer Albtraum in Erinnerung blieb.

The Abyss ist auf Netflix verfügbar.

Andromeda: Tödlicher Staub aus dem All

Ein Satellit kracht unweit des kleinen Ortes Piedmont in New Mexico in den Bonden. Wenig später sind alle Bewohner tot – abgesehen von einem Betrunkenen und einem Kleinkind. Ein Aufklärungsflugzeug, das über das Gebiet fliegt, zerfällt in seine Einzelteile. Vier Top-Wissenschaftler sollen nun ermitteln, womit es die US-Regierung hier zu tun hat – und wie sich die Bedrohung eindämmen lässt. Der Film von 1971 basiert auf dem Erfolgsroman The Andromeda Strain Michael Crichton und war eines der aufwendigsten Science-Fiction-Werke seiner Zeit. 2008 wurde der Roman als Mini-Serie neu verfilmt, die ebenfalls sehr sehenswert ist.

Andromeda ist auf Amazon Prime Video und Youtube verfügbar.

Dune: Der Wüstenplanet

Zugegeben: Dune ist nicht gerade der beste Film von David Lynch. Auch ob dem Twin-Peaks-Erfinder eine angemessene Verfilmung des epischen Romanwerks von Frank Herbert gelungen ist, darüber lässt sich trefflich streiten. Aber dennoch ist das Science-Fiction-Epos um den edlen Nobelspross Paul Atreides, das fiese Haus Harkonnen, die Sandwürmer, die Gewürzdroge Spice und den Wüstenplanet Arrakis und dessen tiefgläubige Bewohner einfach Pflicht. Auch weil Lynch trotz allem eine zumindest optisch fantasievolle Zukunftswelt geschaffen hat. Die soll übrigens alsbald von Arrival- und Blade-Runner-2049-Regisseur Denis Villeneuve neu inszeniert werden.

Dune ist auf Amazon Prime Video und Microsoft Filme & TV verfügbar.

Dredd

Der Sommer in der Großstadt kann die Hölle sein. Vor allem in der Mega-City One, die ihre 800 Millionen Bewohner durch eine Mauer vom verstrahlten Ödland trennt. Einzige Möglichkeit, Recht und Ordnung walten zu lassen, sind die Judges – Richter und Henker in einer Person. Judge Dredd soll eine junge Rekrutin auf ihre Bewährungsmission mitnehmen. Die führt sie in den 200-Stockwerke-City-Block Peach Trees, der von der gnadenlosen Drogenbaronin Ma-Ma regiert wird. Um mit den beiden Gesetzeshütern fertig zu werden, riegelt sie den Block ab und lässt jeden, der eine Waffe besitzt, auf sie los. Dredd ist eine moderne, treibende und brutale Interpretation der Judge-Dredd-Comics – und eine der härtesten Comic-Verfilmungen der letzten Jahre.

Dredd ist auf Netflix, Amazon Prime Video, iTunes, Youtube, Maxdome, SkyGo, PlayStation Video und Microsoft Filme & TV verfügbar.

Coherence

Lang ist es her, dass sich Emily, Kevin, Mike, Lee, Hugh, Beth, Amir und Laurie unterhalten und gemeinsam zum Essen treffen konnten. Das holen sie nun in einer lauen Sommernacht nach, zu der zudem ein Komet über den Himmel ziehen soll. Als sich der felsige Brocken der Erde nähert, bricht plötzlich das Mobilfunknetz zusammen und der Strom fällt aus. Nur ein Haus kurz die Straße runter ist noch hell erleuchtet, wo gerade ebenso eine kleine Abendgesellschaft stattfindet. Als sie der einen Besuch abstatten wollen, geht einiges gehörig schief. Die Gäste scheinen nicht mehr jene zu sein, die sie vorher waren, Der Indie-Film Coherence ist nicht nur unterhaltsam, sondern schafft es, auf angenehme Weise zu verwirren und jongliert auf geistreiche Art mit metaphysischen Gedankenspielen.

Coherence ist auf Amazon Prime Video, iTunes, Google Play, Youtube, Maxdome und Videoload verfügbar.

Another Earth

Rhoda Williams soll eigentlich bald ihr Studium am MIT beginnen. Aber dann setzt sie sich betrunken ans Steuer, baut sie einen Unfall und tötet eine schwangere Frau und ihren Sohn. Rhoda war abgelenkt – und zwar von einem Planeten, der Astronomen bislang verborgen geblieben war. Vier Jahre verbringt Rhoda im Gefängnis und will anschließend bei jenem Mann arbeiten, dem sie die Familie genommen hat. Zwischenzeitlich zeigt sich, dass der mysteriöse Planet bewohnbar ist – ja, ausschaut, wie eine Kopie der Erde. Ein privates Unternehmen will dorthin – und sucht Freiwillige, die den Trip wagen wollen. Another Earth ist nicht gerade klassische Science Fiction, sondern ein sehr intimes, Drama, das den Blick weg von der Odyssee und hin auf das normale Leben richtet.

Another Earth ist auf Amazon Prime Video, iTunes, Google Play, Youtube, PlayStation Video, Microsoft Filme & TV, Maxdome, SkyGo und Videoload verfügbar.