/Business

Bug bei Facebook: Geblockte Profile wieder entblockt

Wolfgang Kerler 03.07.2018 Lesezeit 2 Min

Das soziale Netzwerk will über 800.000 User über einen Bug informieren: Dieser hat sowohl bei Facebook als auch im Messenger von den Betroffenen eigentlich gesperrte Nutzer vorübergehend wieder entsperrt. Die Firma gibt sich reumütig.

„Wir wissen, dass die Möglichkeit, jemand zu blocken, sehr wichtig ist“, schreibt Facebook in einer Mitteilung. „Wir wollen uns entschuldigen und erklären, was passiert ist.“ Durch den Fehler sollen die eigentlich gesperrten Nutzer zwar keine Posts gesehen haben, die nur für Freunde der Betroffenen bestimmt waren. Ihnen könnten aber Fotos präsentiert worden sein, die mit größeren Nutzerkreisen geteilt wurden, zum Beispiel mit Freunden von Freunden.

Eigentlich kann man durch das Blocken anderer Nutzer verhindern, dass diese eigene Posts sehen oder einem Nachrichten über den Messenger senden können. War man mit der gesperrten Person vorher befreundet, wird die Freundschaft dadurch automatisch gelöscht. Nicht alle dieser Funktionen waren laut Facebook durch den Bug betroffen.

Fehler soll bereits behoben sein

Durch das Blocken gelöste Freundschaften wurden demnach bei niemandem wieder aktiviert. Bei 83 Prozent der betroffenen User konnte nur eine eigentlich gesperrte Person Inhalte sehen oder Nachrichten schicken. Facebook ließ sich relativ lange Zeit, um die Öffentlichkeit zu unterrichten: Die Panne dauerte vom 29. Mai bis zum 5. Juni. Der Fehler ist nach Angaben des Unternehmens nun behoben, die geblockten Personen sind wieder geblockt. Informationen an die User sollen bereits verschickt werden.