/Mobility

Arc Vector: Elektromotorrad mit smartem Zubehör vorgestellt

WIRED Staff 07.11.2018 Lesezeit 2 Min

Das britische Startup Arc stellt mit seinem Zweirad Vector ein Elektromotorrad vor, das neben Leistung und Design auch noch mit durchdachtem Zubehör punkten will. Der Preis spricht allerdings ebenfalls für sich.

Die Leistungsdaten dieses Elektromotorrads können sich sehen lassen: In 2,7 Sekunden schafft es das Arc Vector von null auf 100, die Höchstgeschwindigkeit des Bikes liegt bei über 240 Kilometer pro Stunde. Mit einer vollen Ladung soll die Batterie bei Fahrten in der Stadt für rund 274 Kilometer, auf der Autobahn immerhin für 190 Kilometer reichen. Das Vehikel ist außerdem mit Schnelllade-Technik kompatibel, sodass es innerhalb von von 45 Minuten wieder komplett aufgeladen ist.

Angetrieben wird das Motorrad von einem 96 Kilowatt-Elektromotor. Gefertigt ist es aus einem Leichtbau-Verbundwerkstoff und mit 220 Kilogramm rund 60 Kilogramm leichter als vergleichbare Maschinen, wie der Hersteller laut Golem mitteilt. Für das Motorrad hat sich Arc noch besonderes Zubehör einfallen lassen: Zu jeder Maschine gehören ein besonderer Helm sowie eine spezielle Jacke.

Der Helm ist unter anderem mit einer Rückkamera ausgestattet. Die damit erfassten Bilder werden dem Fahrer über ein Head-up-Display eingeblendet, sodass für ihn jederzeit sichtbar ist, was hinter ihm geschieht. Zusätzlich werden dort auch Informationen wie die Geschwindigkeit oder Streckeninfos des Navigationssystems angezeigt. Ein zweites smartes Gadget ist die mitgelieferte Jacke: Sie warnt den Fahrer per Vibration vor möglichen Gefahren. Das Arc Vector ist vorerst auf 399 Stück pro Jahr limitiert und kostet umgerechnet etwa 103.000 Euro.