/Amazon

Quartalsbericht von Amazon: Weniger Wachstum — mehr Profit

WIRED Staff 26.10.2018 Lesezeit 2 Min

Der Quartalsbericht des Unternehmens weist das vierte Mal in Folge Profit aus. Amazon konnte dabei trotz geringerem Wachstum beim Verkauf mehr Gewinn erwirtschaften, indem es in einigen Kernbereichen die Effizienz gesteigert hat. Analysten sehen den Konzern mitten in einer Transformation.

Amazon konnte im abgelaufenen Quartal 2,9 Milliarden US-Dollar Netto-Gewinn verzeichnen, schreibt die New York Times. Damit übertrifft der Gewinn des Konzerns zwar die Erwartungen von Analysten. Die Verkaufsumsätze wuchsen allerdings weniger stark als erwartet nur um 29 Prozent auf 56,6 Milliarden US-Dollar. Entsprechend verlor die Aktie des Unternehmens sieben Prozent an Wert.

Vor allem Amazons altes Kerngeschäft, der Online-Handel, wächst langsamer als zuvor: Nur 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte das Geschäft zulegen. Gartner-L2-Analyst Cooper Smith sagte dazu, der Markt sei in den USA gesättigt. Statt neue Kunden zu gewinnen, arbeite Amazon nun daran, aus dem Bestand mehr Profit zu erwirtschaften. Das gelänge dem Konzern laut Amazon-Finanzvorstand Brian Olsavsky vor allem durch Kosteneinsparungen: Ingenieure werden nicht neu eingestellt, sondern intern umverteilt und die Logistikzentren und Serverfarmen werden effizienter gestaltet. Inzwischen arbeiten bei Amazon 613.000 Menschen, 13 Prozent mehr als im Herbst 2017.

Die größten Margen macht Amazon weiterhin in neueren Geschäftsfeldern wie dem Cloud-Angebot: Dort liegt die Gewinnspanne aktuell bei 31 Prozent. Auch das Werbegeschäft baut Amazon aus: Anzeigen sind derzeit das am schnellsten wachsende Geschäft bei Amazon und haben im abgelaufenen Quartal 2,5 Milliarden US-Dollar Umsatz eingebracht. Damit ist das Unternehmen nach Google und Facebook jetzt drittgrößter Werbeanbieter in den USA. Amazon kann inzwischen konstant Gewinne im Milliardenbereich verzeichnen. Im abgelaufenen Quartal hatte der Konzern zwischenzeitig sogar die Bewertung von einer Billion Dollar übertroffen — inzwischen ist er aber wieder darunter abgesunken.