/Amazon

Amazon macht mit 4-Star ein neues Ladenkonzept auf

WIRED Staff 27.09.2018 Lesezeit 2 Min

Amazon eröffnet in New York City ein neues Geschäft: Amazon 4-Star wird das erste allgemeine Warenhaus des Konzerns. Dort will das Unternehmen Produkte anbieten, die entweder eine hohe Bewertung durch Nutzer erhalten haben, oder aktuelle Top-Seller sind.

Nach Buchläden und Lebensmittelläden will Jeff Bezos Konzern mit Amazon 4-Star nun auch das klassische Warenhaus als physisches Geschäft austesten. Der erste Laden seiner Art liegt im New Yorker Stadteil SoHO und öffnet am 27. September 2018 erstmals seine Türen. Neben seinem Amazon-spezifischen Sortiment bringt das Geschäft noch ein weiteres eigenes Konzept mit: Wie USA Today schreibt, werden die meisten Dinge, die es dort zu kaufen gibt, zwei Preise haben.

Das gesamte Sortiment in Amazon 4-Star, Elektro- und Küchengeräte, Spielzeuge, Bücher, Spiele und andere Produkte, wird mit einem Listenpreis und einem Online-Preis für Kunden von Amazon Prime ausgezeichnet. So könnte Amazon weitere Menschen dazu bewegen, sich seinem Abo-Dienst anzuschließen. Verschiedene Bereiche des Ladens haben Auslagen der am meisten gewünschten Sachen oder Produkten, die in New York gerade im Trend liegen.

Amazon baut nach der Revolution des Online-Handels seine physischen Ladengeschäfte immer weiter aus: In den USA gibt es derzeit 17 Buchläden, vier Filialen der Supermarktreihe Amazon Go, zwei Obst- und Gemüseläden des Labels Amazon Fresh, diverse Pop-Up-Stores und die kürzlich übernommene Kette Whole Foods mit ihren 470 Lebensmittelläden. Zuletzt waren Pläne an die Öffentlichkeit gelangt, laut denen das Unternehmen plant, seine Ladengeschäfte vor allem im Essensbereich massiv auszubauen. CEO Bezos bringt seine Firma damit aus dem Internet in die reale Welt.