/Amazon

Amazon eröffnet bislang größten Go-Shop

WIRED Staff 05.09.2018 Lesezeit 2 Min

Der Onlineversandhändler Amazon macht Ernst mit seinen „Läden der Zukunft“ und eröffnet in Seattle sein bislang größtes Verkaufsgeschäft. Weitere sollen in den nächsten Wochen und Monaten folgen.

Amazons drittes Geschäft ist mit einer Verkaufsfläche von 190 Quadratmetern zugleich auch das bislang größte. Der neuste Standort ist zudem der Dritte in Seattle, wo das Unternehmen auch seinen Hauptsitz hat. Er befindet sich direkt im Zentrum der Stadt an der Boren Avenue Ecke Thomas Street.

Nachdem Amazon im Dezember 2016 seinen ersten Supermarkt in Seattle zunächst nur für Mitarbeiter eröffnet hatte, machten sie den 170 Quadratmeter großen Shop im Januar 2018 auch für die Allgemeinheit zugänglich. Vor gut einer Woche folgte dann das zweite, rund 130 Quadratmeter große Geschäft, wie Techcrunch berichtet. Der Onlineversandhändler hat zudem Pläne für weitere Shops in der Schublade. Deren Standorte sind allerdings noch nicht bekannt.

Die Amazon Go-Shops sind so konzipiert, dass der Kunde sich beim Betreten mit seiner Amazon-Go-App einloggt und dann seine Einkäufe einfach von den Regalen nimmt. Diese sind mit Gewichtssensoren ausgestattet und registrieren, was der Kunde entnimmt. Zudem gibt es eine Vielzahl an Kameras im Geschäft, die jeden Schritt des Kunden dokumentieren und Diebstahl vorbeugen sollen.

Der sonst übliche Bezahlvorgang an der Kasse entfällt. Denn, wenn der Kunde den Laden verlässt, wird automatisch abgerechnet und sein Amazon-Konto belastet. In dem neusten Verkaufsgeschäft sollen reichhaltiges Frühstück, Mittag-, Abendessen und zudem einige Snack-Optionen angeboten werden. Darüber hinaus soll es eine große Auswahl an Lebensmitteln, darunter Brot, Milch, lokal hergestellte Pralinen sowie sogenannte Amazon Meal Kits - eine Box mit Lebensmitteln, die für 1-2 Gerichte portioniert ist - geben.