/Wochenende

5 WIRED-Geschichten, die ihr diese Woche vielleicht verpasst habt

WIRED Editorial 02.12.2018 Lesezeit 3 Min

Wir haben in dieser Woche an ein Versprechen der Bundesregierung erinnert, die Vorteile der (an sich unheimlichen) Gesichtserkennung beleuchtet, vor dem bedrohlichen Weg in die Rating-Gesellschaft gewarnt - und noch viele weitere spannende Geschichten gebracht. Fünf davon stellen wir allen, die unter der Woche zu wenig Zeit zum Lesen hatten, hier vor.

Wer sich so verhält, wie die Regierung es möchte, wird belohnt. In China könnte das bald Realität werden. Erste Feldversuche laufen schon, Firmen entwickeln Überwachungstechnik, die weit in die Privatsphäre von Bürgern eindringt. Auch Venezuela macht mit beim Citizen Scoring. Mit Daten könnten bald Milliarden von Menschen von ihren Regierungen unterdrückt werden.

In ihrem Koalitionsvertrag haben Union und SPD versprochen, eine digitale Plattform für die Beteiligung der Bürger zu schaffen. Gute Idee, denn unsere Demokratie braucht dringend ein Update. Doch leider ist die Regierung bei der Umsetzung noch nicht allzu weit. In der Zwischenzeit helfen private Initiativen weiter.

Weiter oben haben wir noch vor Überwachung gewarnt, in diesem Artikel haben wir Vorteile von Überwachungstechnologie dargestellt. Denn tatsächlich lässt sich mit neuesten Methoden der biometrischen Gesichtserkennung die Wartezeit am Flughafen verkürzen.

Schlaglöcher sind lästig. Und wahrscheinlich kennt jeder Pendler jeden einzelnen Straßenschaden auf seinem täglichen Weg in die Arbeit. Doch für eine Kommune ist es durchaus herausfordernd, den Zustand all ihrer Fahrbahnen im Blick zu haben - und dann auch noch zu wissen, wo besonders akuter Handlungsbedarf besteht. Ein deutsche Start-up hat einen Weg gefunden, wie das mit umgebauten Smartphones und ein bisschen KI vereinfacht werden könnte.

Und weil wir Start-ups so mögen, noch eine spannende Geschäftsidee eines jungen Unternehmens aus Deutschland. Mit einem Solar-Straßenbelag, der nicht nur Strom erzeugen kann, sondern auch noch Glatteis abtauen und freie Parkplätze anzeigen soll, will es unser Verkehrs- und Umweltproblem lösen.