Die vierte deutsche WIRED ist da

von Alexander von Streit am 7. März 2013

Wie Firefox die Welt verändern wirdDas Warten hat ein Ende. Seit heute liegt die Nummer 4 von WIRED Deutschland am Kiosk (und in den App Stores von Apple und Google – dazu unten mehr). Die wirklich spannenden Kolumnisten der aktuellen Ausgabe haben wir bereits vor ein paar Tagen verraten, hier jetzt ein paar weitere Einblicke in das neue Heft:

Die Titelgeschichte von den WIRED-Redakteuren Hanno Charisius und Ulf Hannemann beleuchtet, wie Firefox noch einmal die digitale Welt verändern wird – mit einem Betriebsystem für Smartphones. Die Mission: ein offeneres Internet. WIRED hat die Geburt von Firefox OS miterlebt und überprüft, was daraus werden wird.

WIRED-Redakteur Michael Moorstedt hat nachgeforscht, wie Inkubatoren und Acceleratoren die Start-up-Welt verändern. Was passiert, wenn neue Ideen in wenigen Wochen zur Erfolgsgeschichte werden können? Und wie viele großartige Projekte bleiben dabei auf der Strecke?

Und dann der Tricorder. Seit Star Trek träumen wir von diesem universellen Diagnosegerät, jetzt wird es langsam Wirklichkeit – es ist das Smartphone. Außerdem hat WIRED-Autor Felix Zeltner die Erfinderin des genialen Technikspielzeugs LittleBits in New York besucht und Ulf Froitzheim die Macher des Münchner Start-ups Tado, das unsere Heizungen intelligent mit Smartphones vernetzt.

Die neue WIRED zeigt auch, warum es gar nicht so schlimm ist, dass Roboter immer mehr Aufgaben unseres Alltags übernehmen und warum es für die Weltwirtschaft besser wäre, wenn mehr Frauen die Aktienkurse lenken würden. Dazu natürlich Gadgets: 3D-Drucker, Flugmaschinen, Roboter, Touch-Computer – und vieles mehr.

Um einen ersten Einblick zu geben, haben wir eine Leseprobe mit 20 Seiten aus der aktuellen Ausgabe zusammengestellt. Viel Spaß damit!

WIRED erscheint neben der gedruckten Ausgabe auch als App. Die digitale Version des Magazins gibt es für Apples iPad – und nun auch als App für Android-Tablets, optimiert für das Samsung Galaxy Tab 2. Die App sollte auf jedem Android-Tablet mit einer Mindestauflösung von 1024 x 768 laufen. Die aktuelle Ausgabe in der App-Version kostet 3,59 Euro. Es gibt sie als iOS Tablet App im iTunes Store. Die Android Tablet App ist im Google Play Store abrufbar.

{ 14 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

moe März 7, 2013 um 12:20

vielen dank für android diesmal! läd gerade runter!

Antworten

JUICEDaniel März 7, 2013 um 14:08

Heute schon? Wie die Zeit vergeht… werde ich mir dann gleich morgen am Bahnhof kaufen, wenn ich wieder eine längere Zugfahrt vor mir habe. Perfect timing! :)

Antworten

Martin März 7, 2013 um 15:33

iOS-Version nicht mehr im Querformat? :-(

Antworten

Alexander von Streit März 7, 2013 um 15:40

Die App ist diesmal durchgehend im Hochformat. Das war nötig um die viel gewünschte Android-App zu realisieren.

Antworten

Patrick März 7, 2013 um 15:46

Warum das denn? Technisch lässt sich das doch bestimmt auch mit Android realisieren.

Antworten

Martin März 7, 2013 um 19:34

Die amerikanische Wired-Ausgabe gibt es nach wie vor in beiden Ausrichtungen.

Man ist es halt gewohnt, das sich das iPad danach richtet, wie man es hält.

Ich hoffe ihr bekommt das für die nächste Ausgabe wieder hin.

Antworten

nk März 8, 2013 um 23:12

Naja, um genau zu sein, habt Ihr 20 Seiten gepostet, von denen der Großteil nur großformatige Bilder, Titel, Inhaltsverzeichnis oder redaktioneller Teil sind. Meh.

Antworten

Eric März 10, 2013 um 00:42

Schade, dass die App nicht mehr im Querformat läuft. :( Habe die bisherigen Ausgaben immer so gelesen. Wird das im nächsten Heft wieder angeboten? Die Android-App kann ja rein im Hochformat bleiben, wenn das dort nicht möglich ist…

Antworten

Nico März 11, 2013 um 16:12

Gibts das Heft auch wieder einzeln? Habs bisher nur im Bundle mit der GQ gesehen…

LG Nico

Antworten

Alexander von Streit März 11, 2013 um 17:38

Ja, WIRED gibt es für 3,80 Euro (und mit ein paar Seiten mehr) als Einzelausgabe. Sollte jeder Kiosk kurzfristig bestellen können, falls nicht im Sortiment.

Antworten

Merowinger März 18, 2013 um 13:12

Gefällt mir, die neue Ausgabe. Gutes Titelthema, auch das Cover ist ansprechend. 2 Ausgaben im Jahr sind wirklich zu wenig, wie wäre es mit einem Zwei-Monats-Rhythmus?

Antworten

David Genge März 19, 2013 um 10:17

@Merowinger – völlig richtig, 2 Ausgaben im Jahr sind zu wenig, warum nicht zumindest eine pro Quartal?
Grafische Aufmachen ist sehr gut… Inhalte der Beträge soweit ganz spannend…

Antworten

David Genge März 19, 2013 um 10:18

und das T9 will und will nicht ;-)

Antworten

EinLeser März 29, 2013 um 12:09

Ich bin durch Zufall über die Ausgabe gestolpert und da das Cover recht vielversprechend aussah, habe ich das Heft einfach mal mitgenommen. Ich bin wirklich sehr positiv angetan von Inhalt und Aufmachung (meine erste Wired) und freue mich schon auf die nächsten Hefte. Am liebsten pro Quartal oder alle 2 Monate.

Zudem wäre eine Windows 8 App toll!

Antworten

Schreib einen Kommentar

{ 7 Trackbacks }

Previous post:

Next post: