Die dritte deutsche WIRED ist am Kiosk

von Alexander von Streit am 6. September 2012

Das Warten hat ein Ende: Ab sofort ist die dritte Ausgabe der deutschen WIRED am Kiosk erhältlich. Wir freuen uns über Feedback hier im WIRED-Blog. So sieht sie aus:

WIRED 02/2012

Die neue WIRED ist als eigenständige Ausgabe sowie im Bundle mit GQ erhältlich. Digital gibt es das Magazin in einer speziell aufbereiteten Version als iPad-App. Diese steht hier zum Download bereit.

{ 16 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

Niels September 6, 2012 um 08:49

Moin,

ich habe gerade die iPad App via AppStore aktualisiert, aber die neue Ausgabe wird nicht angezeigt!?

Kommt sie noch oder doch nur am Kiosk?

Grüße, Niels

Antworten

Alexander von Streit September 6, 2012 um 10:59

Sie kommt noch. Wir klären gerade, wo das Problem liegt…

Antworten

Alexander von Streit September 6, 2012 um 11:37

Die Ausgabe ist inzwischen im Store und über die Wired-App beziehbar. Nicht verwirren lassen: Die Beschreibung bezieht sich noch auf die vorherige Ausgabe – das wird sich in Kürze aktualisieren (Apple spielt die Änderungen in der Beschreibung leider verzögert ein).

Antworten

JUICEDaniel September 6, 2012 um 12:02

Sieht ziemlich cool aus das Cover… wobei auch ein klein wenig überladen. Titel+Untertitel+Unteruntertitel (nicht so gut lesbar) ist mir zu viel, Und rund um den Kopf wirkt es mir zu vollgestopft, zumindest den Plus-Button rechts hätte ich weggelassen. Aber egal: Einfach Aufschlagen und lesen. ;) Werd ich mir also gleich morgen auf dem Weg nach Berlin kaufen…

Antworten

Malte Steckmeister September 6, 2012 um 20:20

Also ich hatte gestern Abend ein Update für die App im App-Store. Hatte das eingespielt. Habe dann heute Nachmittag die neue Ausgabe in der App angekündigt bekommen, gekauft und herunterladen — konnte sie dann aber nicht sofort lesen. Als ich dann ca. 1-2 h später lesen wollte, kam die Meldung, daß es eine Aktualisierung für die Ausgabe gäbe. Habe daher bestätigt, daß die Ausgabe aktualisiert werden solle. Danach meckerte die App, daß die Ausgabe nur mit einer neueren Version der App gelesen werden könne, die im App-Store erscheinen würde. Seitdem will die App immer einen begonnenen Download bei ca. 90 MB neu starten, was dann immer mit einer Fehlermeldung quittiert wird, daß der Download fehlschlägt. Die angekündigte neue Version der App ist bisher nicht im App-Store zu sehen. Es ist zum Mäusemelken mit dieser ganze Epaper-/App-Sch%$§%$ und bringt einfach keinen Spaß (war bisher jedes Mal Chaos), werde das in Zukunft lassen, es lebe das Totholz (für das ich leider div. km mit dem Auto fahren mußte)…

Antworten

Robert September 8, 2012 um 17:07

Hey Wired,

das neue Heft ist ganz nett. Die Beitragspalette gefällt mir sehr gut. An manchen Stellen finde ich die Artikel etwas kurz, da könnte mehr Inhalt kommen. Auch die Aufbereitung fürs IPad kann etwas mehr geschehen. Das Video zum Elementesammeln des Sprechers der Piratenpartei fand ich sehr gut. Mehr davon! Allein die Headlines eines Artikels zu animieren find ich etwas wenig…
Trotzdem, macht weiter so und lebt den KVP;)

Antworten

Pedro September 14, 2012 um 11:31

Meine erste Ausgabe.

Inhaltlich finde ich alles richtig gut, lange Artikel nicht zu lang, kurze Artikel nicht zu kurz! Ich lese nicht viel, vor allem eigentlich keine Magazine, die ich mir kaufen muss.
Hab mir das Heft allerdings wirklich von vorne bis hinten durchgelesen und finde es einfach klasse.

Das einzige kleine bisschen was mich stört ist, dass das Design etwas zu überladen ist und ich keine Ressorts erkennen kann. Den Rest, Themenwahl, Aufbereitung und sowas, finde ich ich wirklich sehr gelungen. Ich werde mir die nächste Ausgabe wieder kaufen!

Hab leider kein iPad, aber ich bin eh Fan davon ein Magazin in der Hand zu haben und durchblättern zu können.
Juhu!

Antworten

Martin(IQ) September 9, 2012 um 17:36

Nachdem der Trackback meines Artikels wohl entweder nicht durch den Spamfilter gekommen ist, oder WordPress.com vielleicht gar keinen aussendet, nur in Kürze von mir nochmal ein Lob für die dritte Ausgabe.

Bunter, interessanter Themenmix. Das Cover war nicht so mein Fall, aber dafür waren die FAQs diesmal besser. Hoffentlich bald mal monatlich und dann auch näher am Zeitgeschehen und den politischen Debatten.

Gruß
Martin

Antworten

Leroc September 9, 2012 um 18:33

Gefällt mir. Weiter so!
Die erste Wired hatte ich in der iPad-Ausgabe. Die zweite verpasst :-( und jetzt endlich die “Hardware”-Ausgabe in Form eines echten Magazins.

Inhaltlich gefällt mir diese Ausgabe, weil ich dort Themen in einem Heft finde, die ich sonst nirgends in der Form bekomme.

Da auch bei mir nahezu ständig digitale Geräte im Einsatz sind, ziehe ich die Papierform vor. Irgendwie erfrischend. Und augenfreundlicher allemal. Und etwa ein dreiviertel GB pro iPad-Ausgabe ist mir zu völle.

Und überhaupt: gute Beiträge zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie ohne digitale Helferlein wie Videos alle wesentlichen Informationen an die Leser transportiert.
Weitermachen!

Antworten

Chris September 11, 2012 um 15:01

Hallo!

Bin zufällig hier gelandet (via Spreeblick). Mal eine kleine Ladung konstruktiver Kritik:

Wie wärs denn mal mit einer PDF-Variante? Ipad is ja nett, aber hat nunmal nicht jeder.

Paar mehr Infos wären sons auch super: wer steht hinter Wired, was kostet das Magazin, Beziehung zu den internationalen Wired Magazinen, einfach mal ein oder zwei Artikel online stellen, … . :) Der deutsche Webauftritt ist daher mMn insgesamt sehr enttäuschend – ein Zeitschriftencover allein motiviert mich nicht zum Kauf im gut sortierten Zeitschriftenladen.

Vg

Antworten

polemon September 12, 2012 um 19:06

Moin!

Ich fand den Artikel über das Fernsehen heutzutage sehr interessant. Allerdings hat mir der Bezug zur position der Fernsehsender gefehlt. Besonders im Blick auf Dinge wie GEZ währe hier eine Stellungnahme interessant. Wie viele vielleicht nicht wissen, ändert sich das Gebührenkonzept der GEZ ab kommendem Jahr. Nunmehr muss jeder Haushalt zahlen, egal ob das Angebot der öffentlich-rechtlichen Sender in Anspruch genommen werden kann, oder nicht.

Die monatlichen Kosten von 17,98 Euro im Monat, sind höher als mein Semesterbeitrag der Uni (verteilt auf sechs Monate), wovon ich jede Menge nutze und wo das Semesterticket mit drin ist.

Grüße
–polemon

Antworten

phimema Oktober 12, 2012 um 17:33

Ich habe ein Abonnement der britischen Wired und finde es schade, dass in der deutschen Ausgabe so viele Artikel sehe, die ich schon Monate vorher in der britischen Wired lesen konnte. Ich hoffe, in der nächsten Ausgabe mehr neue Artikel und vielleicht auch mit etwas mehr Bezug zu Deutschland lesen zu können.

Antworten

Sebastian Oktober 17, 2012 um 00:05

Es ist schon ein wenig schade das diese Seite hier so stiefmütterlich behandelt wird.

Lebt ihr überhaupt noch?

Antworten

Jens Oktober 19, 2012 um 19:00

Wo kann man die Zeitschrift kaufen oder bestellen?
Hier bei uns gibt es diese in keinne Presseladen und auch der Pressevertrieb kann nicht helfen…

Antworten

Croaker Oktober 31, 2012 um 19:56

irgendwie weird das man wired nicht als Android App bekommt ;)

Antworten

Marius November 5, 2012 um 18:12

Hey ich habe leider erst mit der 3ten Ausgabe mitbekommen, das WIRED jetzt auch in Deutsch erhältlich ist und war direkt begeistert.

Ich finde das Magazin ist sehr gelungen die Themenauswahl begeistert mich und ich finde es ist hervorragend gestaltet!
Die Infografiken sind genial und typografisch finde ich es sehr ansprechend !
weiter so!

Antworten

Schreib einen Kommentar

{ 4 Trackbacks }

Previous post:

Next post: