WIRED erscheint am 10. April

von Alexander von Streit am 4. April 2012

In den vergangenen Wochen haben wir intensiv an der zweiten Ausgabe der deutschen WIRED gearbeitet. Nun ist sie fertig. Am Dienstag, 10. April, erscheint das Magazin als Stand-Alone-Heft, am 12. April startet dann zusätzlich der Verkauf des Bundles mit GQ. Auch die iPad-App von WIRED ist in der Woche nach Ostern erhältlich.

Ausgehend von der ersten deutschen WIRED haben wir das Magazin weiterentwickelt: In die neue Ausgabe haben wir viele spannende Themen gepackt und in ein fantastisches Layout eingebettet. Wir beleuchten aktuelle Entwicklungen im Netz, beschäftigen uns mit den Problemen der Pharmaindustrie ebenso wie mit innovativen Hardware-Projekten, gestürzten Ikonen oder einem Großbauprojekt in Deutschland. Zudem melden sich prominente Gastautoren zu Wort und denken über die Herausforderungen nach, vor denen die digitale Gesellschaft steht.

Und es geht weiter: Im zweiten Halbjahr 2012 erscheint die dritte deutsche WIRED. Wir freuen uns über Anregungen und Kritik.

UPDATE: Da in den Kommentaren immer wieder die Frage nach einem WIRED-Abonnement auftaucht – im Moment gibt es diese Möglichkeit noch nicht.

{ 18 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

DJ Ron April 4, 2012 um 13:58

Das freut mich zu hören. Ich bin gespannt auf die neue Ausgabe,

Antworten

moori April 4, 2012 um 14:05

hört sich spannend an!

Antworten

Johannes April 4, 2012 um 14:07

super, kann man schon abonnieren?

Antworten

DrSeuthberg April 4, 2012 um 14:54

Welchen Rhythmus habt ihr denn für die Erscheinungen angepeilt? Im “zweiten Halbjahr” ist ja eher ne grobe Schätzung als eine Aussauge ;) Ich freue mich trotzdem.

Antworten

JUICEDaniel April 4, 2012 um 15:54

Sehr cool – da bin ich ja mal echt gespannt, wie die zweite Ausgabe geworden ist!

Antworten

lab April 4, 2012 um 17:30

Super dass die WIRED auch ohne GQ verfügbar sein wird!

Antworten

Werner Habel April 4, 2012 um 17:33

Hhm, immer noch keine Android App. Schade. Ich freu mich aber trotzdem riesig vor.

Antworten

Tom von der Isar April 5, 2012 um 00:38

Die erste iPad Ausgabe war gar nicht das übliche! Top Geschichte. Frei mi

Antworten

torsten April 5, 2012 um 09:33

das freut mich, aber eine app für android wäre nicht schlecht.

Antworten

Christian April 5, 2012 um 10:53

wo kann man sich das abonieren?

Antworten

Wolfgang April 6, 2012 um 11:21

Wow, das hat aber gedauert!

Antworten

Karsten April 6, 2012 um 21:29

Oh mein Gott, was für ein riesen Zufall, dass ich gerade jetzt auf die Seite schaue und zufällig aufschnappe, dass die neue Ausgabe kommt.

Macht doch bitte (wie auch nach der ersten Ausgabe von mir vorgeschlagen, leider ohne Rückantwort) eine Liste auf der man sich vormerken kann -> Und dann von Euch informiert wird wenn es eine neue Ausgabe gibt (und nur dann).

Ich will Euren RSS-Feed nicht, ich will euch nicht in Facebook aber es wäre einfach wunderbar wenn ihr den Leuten sagt wann sie zum Zeitschriftenregal laufen dürfen, zumindest solange bis ihr wisst wie und ob (!) es mit dem Wired Deutschland weitergeht und Ihr ein Abo anbieten könnt. Wenn Ihr schon Markttests macht (bzw. machen müsst), dann gebt den Leuten doch auch eine Chance zu kaufen.

Grüsse,
Karsten

Antworten

paul April 7, 2012 um 15:23

Das Standalone Magazin gibt es bereits heute im Thalia Darmstadt (schwarz, grau, lila cover). Ich warte jedoch auf das Bundle mit der GQ ;-D

Antworten

Bene April 8, 2012 um 19:54

Ich bin auch sehr gespannt, wie die zweite Ausgabe der ersten Ausgabe folgt. Standalone fände ich eine nicht gelungene Charakterisierung… .

Antworten

Christopher April 9, 2012 um 00:13

Tolle Sache, wird direkt gekauft. Ich hoffe ihr habt dieses Mal mehr Text pro Story “benutzt”.

Antworten

Rainer April 9, 2012 um 12:41

Ok. Es gibt kein Abonement, keine Android App, kein eBook. Ich lebe in Österreich wo das Ganze vermutlich nichtmal vertriebeen wird. Wat do?

Antworten

Ralf April 28, 2013 um 07:49

Es gibt das Wired Magazin inzwischen auch als Androis App. Ist oben links bei “App” sogar verlinkt. Über die App ist wohl auch ein Abo möglich.

Antworten

Ralf Bleß Mai 2, 2013 um 17:22

Kann man bitte ein älteres Probeexemplar bekommen ?

Antworten

Schreib einen Kommentar

{ 3 Trackbacks }

Previous post:

Next post: