Print lebt

von Thomas Knüwer am 11. August 2011

Noch zwei Tage. Morgen, am Freitag, wird das Projekt WIRED Deutschland beendet sein.

Na gut, also, fast.

Denn die noch ist die Programmierung der iPad-App nicht abgeschlossen. Doch deren Stadium lässt sich auch von anderen Orten aus begutachten. Bereits fertig ist das Icon, das ab 8.9. im iTunes-Store zu sehen sein wird.

Die Redaktion druckt derweil sehr viele Seiten aus. Ja, Print regiert. Denn wie das Gesamtheft wirkt, lässt sich am Bildschirm nicht wirklich ausmachen. Die Optik spielt bei einem Magazin eben eine größere Rolle als bei einer Tageszeitung. Ein Magazin heißt auch, einen homogenen Eindruck beim Durchblättern zu erwecken. Im vorderen Bereich folgten zum Beispiel zu viele tiefdunkle Seiten hintereinander, Schwarz ist das neue Schwarz. Die Lösung bietet eine Neuordnung der Artikel, solange dies das Heftkonzept nicht über den Haufen wirft – oder eine nachträgliche Veränderung von Farben: eine dreiseitige Grafik tauchte Art Director Markus Rindermann deshalb in Cyan statt Schwarz, ein Foto erhielt einen roten Hintergrund.

Die von der Redaktion abgenickten Seiten werden dann – ausgedruckt – von den Schlussredakteurinnen gegengelesen. Deren allerallerletzten Änderungen sind dann auch die allerallerletzten Änderungen. Und die Zahl der zuallerallerletzt geänderten Seiten steigt. Morgen Nachmittag werden es 100 sein.

{ 3 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

Johannes August 11, 2011 um 21:54

wird man das gedruckte heft einzeln im internet bestellen können?

Antworten

Thomas Knüwer August 15, 2011 um 17:06

Einzelhefte wird man bestellen können – allerdings nicht online. Für ein einmaliges Heft wäre eine eigene Homepage ja irgendwie nicht so produktiv.

Einzelheftbestellungen sind möglich, jedoch fallen Versandkosten an, die sich vermutlich um die 1,87 Euro bewegen: 040 – 85369-140 (0,14 Euro/Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,14 Euro/Min. aus dem dt. Mobilfunknetz).

Antworten

Stephan September 20, 2011 um 16:52

Hmm … unter der o.g. Hotline ist die deutsche Wired nicht bekannt und lt. Service-Mitarbeiterin auch nicht im System unter Wired oder GQ aufgelistet.

Antworten

Schreib einen Kommentar

{ 1 Trackback }

Previous post:

Next post: